Wake up – mit Kurt Elsasser, Andrew Young und Wolfgang Ebner

Wake up – mit Kurt Elsasser, Andrew Young und Wolfgang Ebner

In dieser Ausgabe sind Kurt Elsasser, Andrew Young und Wolfgang Ebner zu Gast.

Zu Kurt Elsasser:

Kurt Elsasser wurde am 14. Juli 1967 in Wagna in der Steiermark in Österreich geboren.

Seine musikalische Laufbahn begann 1979 als Zwölfjähriger. Damals sang er bei einer Weihnachtsveranstaltung, die von ORF Radio Burgenland übertragen wurde, im Schulchor als Solist Weihnachtslieder. Mit dem Lied „La Montanara“ stand er 1981 in der allerersten Sendung des Musikantenstadl auf der Bühne und wurde daraufhin gleich als der Kinderstar in Österreich gefeiert. Bis zum Erreichen des Stimmbruchs hatte Kurti Elsasser – unter Mithilfe seines Mentors Karl Moik – acht Alben und sechzig Singles veröffentlicht.

Schon im Jugendalter stand fest, dass die Musik zu seinem Leben gehört und so studierte er nach seiner Schulausbildung Gesang, Schauspiel und Tanz am Salzburger Mozarteum.
Im Alter von 10 Jahren nahm er Klavierunterricht und mit 13 Jahren Musical-Tanzunterricht im Theater an der Wien. Im Stimmbruchalter spielte Kurti Elsasser an der Seite von Alfred Böhm und Dagmar Koller in der 12-teiligen ZDF und ORF-Fernsehserie „Der Leihopa“ mit.

Den richtig großen Sprung ins deutsche Schlagergeschäft schaffte er mit seinem 1992 produzierten Titel „Allein die Liebe zählt im Leben“. Im gleichen Jahr nahm er am Grand Prix der Volksmusik teil.
Mit über 300 produzierten und veröffentlichten Liedern, die in den Radio-Hitparaden Österreichs, der Schweiz und Deutschlands platziert waren, zahlreichen Fernseh- und Live-Auftritten und mittlerweile über 1,8 Millionen verkauften Tonträgern blickt Kurt Elsasser auf eine sehr erfolgreiche Musikerkarriere zurück. Er stand bereits in jungen Jahren schon mit Künstlern wie Curd Jürgens, Bonnie Tyler, Tony Christie, Dagmar Koller, Alfred Böhm und vielen anderen auf der Bühne.

TV-Sendungen und unzählige Auszeichnungen, Teilnahmen und Platzierungen wie „Das goldene Mikrofon“ u.v.a.
ARD – Sommerfest mit Florian Silbereisen, ARD – Winterfest der Volksmusik mit Florian Silbereisen, ARD – Fröhlicher Feierabend, ARD – Immer wieder Sonntags, ARD – Schlagerparade, ZDF – Hitparade, ZDF – Marianna & Michael, ZDF – Das Sonntagskonzert, Grand Prix der Volksmusik (BRD), Grand Prix der Volksmusik (Österreich), ARD – Superhitparade, ORF – Musikantenstadl, ORF – Wenn die Musik spielt, ORF – Barbara Karlich SHOW, ORF – Brieflos SHOW, RTL – Peter Steiner, Sat1 – Früstücksfernsehn, Sat1 – Hallo Heino, MDR – Achims Hitparade, MDR – Wernes grüne Musikerschenke, MDR – Bernhard Brink, ORF – Seinerzeit und Heute, ORF – Vera Russwurm, NL – Schlagerkarusell, SF – Musikplausch, WDR – Musikpavillon, Sat1: Blitz, RTL – Exklusiv. RTL – Explosiv, RTL – Weekend, RTL – punkt 12, ZDF – Hallo Deutschland, GoldstarTV – Schlager & Co, ORF – Vera Exclusiv, ATV plus – „Sing and Win“ (R. Fendrich), Puls4 „Christina Lugner“, TW1 – A Musi und a Gaudi, TW1 – Lieder, Land u. Leute, ORF 2 – Szene, ORF – Seitenblicke, ORF – Sommerzeit, RTL – punkt 9, RTL – Exklusiv, RTL – Explosiv, RTL punkt 12 und viele Deutschland und Österreich-Tourneen.

Auch 2007 war ein erfolgreiches Jahr für Kurt Elsasser. Er präsentierte in der ARD beim Winterfest der Volksmusik mit Naddel (Nadja Abdel Farrag) das Duett „Blinder Passagier“, das in kurzer Zeit auf Platz 1 der Airplaycharts kam. Im Duett mit Naddel (Nadja Abdel Farrag) waren sie gemeinsam mit dem Lied „Heimat“ bei der österreichischen Vorentscheidung zum Grand Prix der Volksmusik mit dabei.
Danach veröffentlichten die beiden ihr erstes gemeinsames Album „Weisse Pferde“, das auf Anhieb in den obersten Plätzen der Verkaufscharts zu finden war.
Rückschlag: Kurt Elsasser und seine Frau Barbara waren 28 Jahre lang ein Herz und eine Seele. Im Oktober 2011 verstarb Barbara Elsasser. Für Kurt Elsasser brach eine Welt zusammen. Dieser Umstand bewog Kurt Elsasser seine Karriere als Schlagersänger zu beenden. Er zog sich aus dem Musikgeschäft komplett zurück.
In der schwierigsten Zeit seines Lebens und nach langer Trauer lernte er seine jetzige Partnerin Brigitte kennen und kehrte zur Musik zurück. Mit seinem Auftritt bei Florian Silbereisen in der Sendung „Sommerfest in Österreich“ startete er mit dem Lied „Wieder im Leben“ sein Comeback.

Seit November 2013 ist Kurt Elsasser stolzer Vater einer bezaubernden Tochter.

„WALTRAUT HAAS & KURTI ELSASSER“ – Zwei Ausnahmekünstler im Duett:

Österreichs große Filmlegende WALTRAUT HAAS, die im Jahr 2016 ihr 70jähriges (!) Bühnenjubiläum begeht, möchte dieses besondere Ereignis musikalisch feiern. Die auch im Alter von 88 Jahren noch stets jugendlich agierende Künstlerin aus Wien hat ihren Wunschpartner im Sänger und Publikumsliebling KURTI ELSASSER gefunden: „Dieses Glücksgefühl“ erzählt von der besonderen Freundschaft zweier Menschen, die unabhängig vom Lebensalter immer füreinander da sind.

http://www.kurtelsasser.at

Zu Andrew Young (Bio in English):

About Andrew

Born in Liverpool, England,

I started my musical training at the age of 8,
with Clarinet and Saxophone lessons,
but like most other lads my age,
I would have rather have been playing football!

Time spent in front of the goal-posts was as crucial as time spent practicing my music and even after leaving school,
I was still torn between a career in football or music…

Fortunately, I made the right choice!

__________________________

After completing my Saxophone and Clarinet studies in London, I moved to Germany to pursue a desire for a broader and more eclectic involvement in all genres of music.
I had the honour of performing as soloist with various Symphony Orchestras and engaged in session work and concerts alongside Pop/Jazz/Funk luminaries such as Matt Bianco and Precious Wilson Band.

The invitation to perform in South Africa whirled an engulfing wave of success with the Kwazulu Natal Philharmonic Orchestra and newly formed 5 piece Jazz/Funk/Fusion Band „Let It Flow.“

__________________________

I soon became involved in the crosscurrents of South African and International music, meeting and being invited to perform with artists such as Joseph Shabalala (Ladysmith Black Mambazo), Jonathan Butler, Shakatak, Shirley Bassey, James Gallway as well as American R+B artist Keith Washington and a Tour of Austria with Dionne Warwick.

__________________________

This culminated in the release of my debut album „Soul People“ , a synergy of forces with BMG and top producer Dennis East. The album topped the South African charts twice and was nominated five times for the South African Music Awards, paving the way for a pivital point in my career:

The chance meeting of an old friend and agent from my formative years in London.

What initiated as an invitation to perform at the opening of a Ski Resort in St.Christoph, Austria, evolved into a 4 month tour of Hot Summer Night concerts in Amphitheatres along the South coast of Turkey every year from 1997 till 2007. This lead the way to performances with leading Turkish Artists such as Sezen Aksu in Ankara and recordings with Producer Garo Mafyan in Istanbul. With the success of the album I recorded exclusively for the company entitled Magic Life, the tour was extended to Tunisia and Greece, with CD sales attaining Gold status.

__________________________

Another highlight was an invitation to play in Mexico, Venezuela, St.Maarten , Dominican Republic, Cayman Islands and especially Havana , Cuba, where the band and myself shared in the captivating and energetic Cuban rythyms. It was here that I had the honour of meeting and performing with Ramiro de la Cuesta from the 70s Funk band The Crusaders.

__________________________

This year, 2013, welcomes my tenth tour of the Peoples Republic of China, an honoured invitation extended and facilitated by the Uniart Success Company based in Beijing.

__________________________

Mesmerizing Scenes as the esteemed „Prince of the Saxophone“
(Beijing Daily News) have etched great delight and fulfillment for me…
The Chinese were enthralled with live performances of both my music and Chinese Pop/Folk songs played on the saxophone, not to mention my brave attempt at Chinese greetings and salutations!

It is also with a deep sense of gratitude that I reflect upon the extraordinary experiences of live T.V. and Radio broadcasts of my concerts to millions of Chinese people; Photo shoots on The Great Wall of China and The Forbidden City; Visits to the Shaolin Temple and the enriching opportunity to share my experiences with so many young Chinese students at various schools and University seminars and workshops……Xie Xie!

__________________________

Performances from Europe to Africa, the Far East to the Carribean, have opened a gateway to unparalled opportunities I never thought possible during those early days spent practicing my scales!

__________________________

From day to day, I hope to be inspired and to inspire the many great musicians, friends and listeners who journey with me and enrich all my experiences along the way.

Culinarical (Gast Wolfgang Ebner)

Siehe PDF.

culinarical_flyer

Moderation: Wake up Team

Stay tuned!

http://www.wakeuporange.com

Wake up – mit Heinz Zuber

Wake up – mit Heinz Zuber

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up ist Heinz Zuber zu Gast.

Zu Heinz Zuber:


(c) http://www.heinz-zuber.com

Vita :
Geboren am 7.4.1941 in Deutschland an der franz. schweizerischen Grenze bei Basel.

Lehrling als Speditions- und Reedereikaufmann
1960 – 63 Aufenthalt in Paris als Stagiaire, Sprachschule (Alliance francaise), zunächst kaufm. Arbeit danach Jobs, Fremdenführungen. Karikaturist am Montmartre.

Ausbildung in Paris (Pantomimenschule, Chansons, Schauspielunterricht)

Stammgast im Pariser „Olympia“; sieht alle „Götter des Chansons“: Piaf, Brel, Becaud, Aznavour, Brassens, Dietrich, J.Baker etc.

1963 bis 66 Max Reinhardt-Seminar. Lehrer: Liewehr, Degischer, Nicoletti etc.

Karrierestationen

Spielte erfolgreich an allen Wiener Bühnen.
Volksoper: „Frühjahrsparade“ (unter Robert Stolz), „Opernball“
Diverse Musicalproduktionen im Theater an der Wien: „Hello Dolly“, „Anatevka“, „Sorbas“

Stadttheater Baden: „Frühjahrsparade“

Ca 500 mal “Herr von Unruh” in “Schöne und das Biest”, Vereinigte Bühnen Wien

Volkstheater: Leon, „Weh dem der lügt“

Th.i.d.Josefstadt im Konzerthaus: „Publikumsbeschimpfung“ (Österr. Erstaufführung)

Diverse Rollen auf Tourneen und in nichtösterreichischen Theatern, Sommerspielen:

Ajaxerle, „Bauer als Millionär“ , Schauspielhaus Zürich, Arleccino „Zwillinge v. Verona“ (mit Maximilian Schell); Zwirn, „Einen Jux will er sich machen“, Puck, „Sommernachtstraum“ .„Diener zweier Herren“ v. Goldoni etc.

Seit 30 Jahren festes Mitglied des Burgtheaters.
(erste Rolle „Robin“, Falstaffs Page in „lustige Weiber von Windsor“
mit Paula Wessely, Käthe Gold, Jane Tilden, Ewald Balser, Walter Reyer, Johanna Matz, Theo Lingen, Hermann Thimmig etc.

Regisseure

Arbeiten mit den Regisseuren

Barrault: „Bürger als Edelmann“

Strehler: „Trilogie der Sommerfrische“ „Cecco“

Lindberg: „Schneekönigin“, „Märchenerzähler“

Savary: Hauptrolle in Kinderrockmusical: „vom dicken Schwein..“

Tabori: Brabantio „Othello“

Himmlischst „mein Kampf“

Zadek: „Kaufmann v. Venedig“, „Solario“ ; „Nacht des Leguan“ ,“Jake Latta“

„Pompes funebres“, „Cyrano v. Bergerac“, „Reineke Fuchs“,
„Elisabeth II“, l. Totengräber in „Hamlet

Martin Kusej: Salzburger Festspiele 2005/2006: „Jedermann“ als dicker Vetter

ORF

35 Jahre ständiger freier Mitarbeiter ORF
Viele Rollen in TV-Spielen
Erste Haupttrolle in „Samba“ Regie: William Dieterle, mit Qualtinger 1965
seither viele Rollen in TV Spielen und Serien 8 Tatorte als „Kommissar Schulz“
Serie: „Familienrat“, Regie: Heide Pils, „Herr Sprüngli“
„Eine unmögliche Person“, etc.

außerdem im ORF:

8 Jahre Kindersendung „Das kleine Haus“ und …
ca. 4000 Sendungen, „Clown Enrico“ in „Am dam des“,
und „Mimi’s Villa Schnattermund“, „Mimi’s“ Schnattershow.

Kinderprogramme „Enrico“, außer im Burgtheater, Musikverein, Wien; Konzerthaus, Wien;
Volkstheater, Volksoper, Wien, Grazer Oper; Schauspielhaus Klagenfurt, Schauspielhaus, Zürich,
Genf, (in französich)
Enricoauftritte auch teilweise in englisch, serbo-kratisch, ungarisch, tschechisch .

Clown Enrico

Seit Jahren eigene Burgtheaterproduktion als „Clown Enrico“ in „Enrico und seine Tiere“ für Kinder
in den Direktionen Benning, (TV Aufzeichnung), Peymann (Fotobuch und CD), Bachler (bisher 68 ausverkaufte Vorstellungen)

Kinderprogramme „Enrico“, außer im Burgtheater, Musikverein, Wien; Konzerthaus, Wien;
Volkstheater, Volksoper, Wien, Grazer Oper; Schauspielhaus Klagenfurt, Schauspielhaus, Zürich,
Genf, (in französich)
Enricoauftritte auch teilweise in englisch, serbo-kratisch, ungarisch, tschechisch .

Solos

Diverse Chansonabende (u.a. Radiokulturhaus) und Enricoauftritte

Tournee der Wiener Bezirksfestwochen mit Programm „Melodie der Kindheit“, oder „man wird ja nur außen alt“ (literarische Texte, Chansons, Schlager, Parodien)

„Servus Wien“ – böse Hommage an eine Geliebte Stadt Harenberg City-Center Dortmund

Zukunft

Das neue Buch ist erschienen:
„Soll ich sagen?“

http://www.heinz-zuber.com/neu/index.php

Moderation: Wake up Team

http://www.wakeuporange.com

Stay tuned!
Lizenzinhaber_in: Christian Rolly, rolly@o94.at
Sprache: Deutsch
Räumlichkeit: weltweit, worldwide
Zeitlichkeit: na jetzt, just now!
Eine Sendereihe von: Christian Rolly,Raimund Tisott, Manfred Kornherr, Thomas Fassler

Wake up – mit Rochus Millauer und Roland Schuldt

Wake up – mit Rochus Millauer und Roland Schuldt

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind Rochus Millauer und Roland Schuldt zu Gast.
Zu Rochus Millauer:
Rochus Millauer (* 1962) ist ein österreichischer Schauspieler, Regisseur und Buchautor. Nach seiner Schauspielausbildung an der Schauspielschule Graz spielte er unter anderem am Theater in der Josefstadt, Aktionstheater Ensemble, Theater-Center Forum, Gloria-Theater, Theater Brett, Theater Die Färbe Singen und beim Kabarett-Ensemble „Die Giftzwerge“. Zahlreiche TV- und Serienrollen sind hinzugekommen, u.a. bei „Kommissar Rex“, „Kaisermühlen Blues“, „SOKO Donau“ und „FC Rückpass“.
Ab 1995 war er Ensemblemitglied der Winnetou-Spiele Gföhl, von 1999 bis 2007 übernahm er dort auch die Regie und schrieb die Bücher.
Von 2008 bis 2011 war er Buchautor, künstlerischer Berater und (ungenannter) Co-Regisseur neben Rainer Vogl in Winzendorf. 2011 führte er dort erstmals allein Regie. 2013 kehrte er als Regisseur und Autor nach Gföhl zurück.
Daneben ist er auch immer wieder als Schauspieler tätig.

Zu Roland Schuldt:

Austro-Pop mit Leidenschaft… So könnte man seine Songs wohl am besten beschreiben. Ins Jahr 2016 startete Roland Schuldt mit seinem Titel „Links oder Rechts oder Geradeaus“, …
… es folgte der Song „Kennst Du mei Wöd“, und jetzt ist er weiter „Unterwegs“ in Richtung Radiohitparaden.
Der Wiener Autor und Sänger nimmt uns mit auf seine musikalische Reise und lässt uns „unterwegs“ den Fahrtwind spür’n. So vermittelt er uns ein Gefühl von Freiheit, Spaß am Leben und Zufriedenheit.
Am 13. Februar wurde Roland Schuldt in Wien geboren, wuchs dort mit zwei Geschwistern auf und begann später eine Tischlerlehre. Zum Austro-Pop fühlte er sich immer schon hingezogen, und so wurde aus dem einstigen Zuhörer der Musiker. Er sprüht nur so vor Ideen, arbeitet mit kreativen Künstlerkollegen zusammen und so entstehen ehrliche Songs, die der Künstler ebenso glaubwürdig interpretiert.
Starke Texte im Wiener Dialekt, interessante Melodien und coole Arrangements…. Das ist die perfekte Mischung, die einen Titel zum Roland Schuldt-Song machen. Der Künstler hat seinen persönlichen Musikstil von Anfang an gefunden und macht damit eindrucksvoll auf sich aufmerksam.

Moderation: Wake up Team
http://www.wakeuporange.com
Stay tuned!