Wake up – mit der Band „DIE 3“

Wake up – mit der Band „DIE 3“

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind „DIE 3“ zu Gast.

(c)http://www.die3.cc/

Zu „DIE 3″:

Seit 2006 sind DIE 3 aus der österreichischen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Sie lassen bekannte Songs von AUSTRIA 3 weiter leben und begeistern seither mit legendären Austropoptiteln wie u. a. „Weus’d a Herz hast wia a Bergwerk“, „Zentralfriedhof“, „Macho Macho“, „Ruf mi net an“, ihr Publikum.

Mit ihrem Engagement für die österreichische Musik haben DIE3 2011 den Tullnerfelder Kulturpreis gewonnen. Ihr unverkennbarer Schmäh und Charme verzauberte nicht nur die Jury der ORF Casting Show „Die große Chance“ sondern brachte sie auch als „Älteste Boygroup Österreichs“ ins Semifinale.

Ausgehend von der steigenden Bekanntheit von DIE3, dem positiven Echo von vielen Konzerten und Auftritten und dem Ruf nach mehr Musik aus Österreich, erschien ihr erstes Album im Oktober 2014 „Wir san aus Österreich“.
Der Titel lässt aufhorchen, sagt wohl alles aus und war gleich zu Beginn in den I-Tunes Charts auf Platz 3 zu finden! Titel aus diesem Album sind nach wie vor täglich aus den österreichischen Radios zu hören!

Zwölf Lieder erzählen von ihrem Land, dessen Menschen, selbst Erlebtem, Liebesgeschichten, aber auch kritischen Auseinandersetzungen mit Themen unserer Zeit. Diese Inhalte, verbunden mit abwechslungsreichen musikalischen Arrangements von schwungvoll rockig bis hin zu getragen balladesk, zeichnen das aktuelle Album von DIE3 aus. Sie gehen damit einen weiteren Schritt in Richtung „Neue Musik aus Österreich“, jedoch ohne die im Austropop liegenden Wurzeln, zu ignorieren.

Als Texter und Songschreiber hat Alexander Klement eine wesentlichen Teil zu dem vorliegenden Album von DIE3 beigetragen.

DIE3 bezeichnen ihre Musikrichtung als „Neue Musik aus Österreich“. Die Österreichische Kultur wird in den Texten und Liedern zum Ausdruck gebracht, daher wird auch bewusst in Mundart gesungen.

Moderation: Wake up Team
Stay tuned!
http://www.wakeuporange.com

Advertisements

Wake up – mit den Dornrosen

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind die Dornrosen zu Gast.

Zu den Dornrosen:

Gegründet wurde die „Geschwisterband mit Schmäh“ von den drei Schwestern Katharina (* 1979), Christine (* 1980) und Veronika (* 1984) Schicho im Jahr 2001. Ihr erstes gemeinsames Programm hieß Frauen sind von der Venus. Dieses und die Folgeprogramme brachte ihnen zahlreiche Auftritte in Österreich, Deutschland und der Schweiz ein. In den Jahren 2001 und 2010 waren sie bei den österreichischen UNO-Truppen in Zypern, im Kosovo und auf den Golan-Höhen. In der Wintersaison 2010/2011 erlangte die Single Rehgehegesong Bekanntheit in Österreich. Von 2011 bis 2015 arbeiteten sie mit dem Musiklabel Universal Music in Österreich[5] zusammen. 2013 waren sie mit ihrem Programm Volle Kanne im Rahmen der Hyundai Kabarett-Tage im ORF zu sehen, weitere Auftritte bei der Ladies Night (WDR) und im Servus TV. Sie produzierten ihr Video Schatzi, Schatzi mit Ottfried Fischer als Gast. Ab 2014 sind sie die fixe Band bei Ottfried Fischers Talkshow Ottis Aquarium im Heimatkanal auf Sky.

Die musikalischen Schwestern schreiben, komponieren und arrangieren ihre Musik und Texte selbst. Für ihre Bühnenshows arbeiten sie zusammen mit diversen Schauspielern, wie z. B. Bernhard Murg und Hannes Ringlstetter. Die Geschwisterband ist dem Pop-Kabarett zuzurechnen, inhaltlich sind ihre Personality-Shows selbstironisch mit Hang zur Skurrilität.

Der Vater der drei Schwestern ist der Komponist Friedrich Schicho, dem musikalischen Vater des Anton von Tirol.

Moderation: Wake up Team
Stay tuned!
http://www.wakeuporange.com

Nachhören unter: https://cba.fro.at/372620

Wake up – mit Tina Anders

Wake up – mit Tina Anders

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up ist Tina Anders zu Gast.

 

(c) http://www.tina-anders.com

Zu Tina Anders:

Tina Anders…

…echt, ehrlich, zielstrebig!

Das sind nur einige Eigenschaften, welche die charismatische Sängerin auszeichnen!

Ihr Werdegang ist geprägt durch Fleiß und ausdauernde Arbeit!

Geboren und aufgewachsen im schönen Paltental, Trieben (Obersteiermark) wuchs Tina in einer sehr musikalischen Familie auf.

Der Opa war begnadeter Volksmusikant und begeisterte zu Lebzeiten mit seiner Musik die Menschen in der Umgebung. Und so lag es irgendwie nahe, dass Tina sehr früh mit Musik in Kontakt kam. Bereits als Kind hörte sie die alten Schlager aus den 60-iger und 70-iger Jahren, denn ihre Eltern waren begeisterte Musikfan` s und die Plattensammlung des Vater` s dementsprechend breit gefächert!

Während ihrer gesamten Schulausbildung hatte Tina mit Gesang zu tun. In der Grundschule war sie im Schulchor und mit 15 absolvierte sie auf freiwilliger Basis regelmäßig Gesangsunterricht.

Gepackt vom Ehrgeiz und motiviert durch ihre damalige Gesangslehrerin, absolvierte sie nach Abschluss ihrer Schulausbildung eine Musical – und Gesangsausbildung in Leoben und Graz.

Während dieser Ausbildung pendelte Tina zwischen Trieben, Leoben und Graz hin und her und entschloss sich deshalb nach Graz zu ziehen um sich dort ein musikalisches Standbein aufzubauen und einem fixen Beruf nachzugehen.

Es dauerte auch nicht lange und so knüpfte sie bereits in den ersten Monaten in Graz wohnhaft, wichtige, musikalische Kontakte.

2004 wurde sie Chormitglied vom Graz Gospel Chor. Das Singen im Chor machte ihr viel Freude doch es war ihr auf Dauer nicht genug, nur „Eine“ von „Vielen“ zu sein. Doch die musikalischen Erfahrungen die sie in diesem renommierten Chorverein sammelte, sollten sie ein Leben lang bereichern!

2005 lernte sie verschiedenste Pop/Rock – Bandformationen kennen und probierte sich auch in einigen Band` s als Sängerin aus.

2006 lernte sie den Bandleader Franz von der Band „FUN“ kennen und wurde gleich als Sängerin für die Gruppe engagiert.

„FUN“ produziert mit Tina eine Single CD mit 3 deutschsprachigen Titeln im Tonstudio Christian Maier in Feldbach. Auf dieser Maxi CD durfte Tina ihre selbstgeschriebenen Texte miteinfließen lassen und veröffentlichen. Plötzlich war sie da, wo sie immer hinwollte! Eigenständig an Musik und Texten arbeiten und mit Profi` s umsetzen.

Jetzt war der Zeitpunkt gekommen, wieder einen Schritt weiterzugehen! Die Entscheidung als Solointerpretin ins Schlager bzw. Musikgeschäft einzusteigen, wurde 2007 in die Tat umgesetzt! Unter dem Künstlernamen TINA ANDERS entschloss sie sich, eine eigene Karriere einzuschlagen!

2009 unterzeichnet sie ihren ersten Plattenvertrag beim renommierten Plattenlabel „RITT Sound“ aus Oberösterreich. Ihr Debutalbum „Unnahbar Nah“ entsteht! Sämtliche Lieder aus dem Album laufen im ORF Radio im Tagesprogramm!

Es folgen zahlreiche Engagements im In- und Ausland!

Im Vorprogramm der „Klostertaler“ tritt Tina 2009 bei der Abschiedstournee auf! In Gössendorf und Schladming singt sie so vor mehr als 4.000 Zuhörern!

Ein besonderes Highlight 2010 ist ein TV- Auftritt in der Sendung „Einfach Bankhofer“. 2011 geht es nach Deutschland und dort wird erstmals deutsche Schlagerluft geschnuppert. TV Aufzeichnungen bei „Andi` s Musikparadies“, Dreharbeiten zu „Wenn die Musi kommt“ und vieles mehr, runden ein erfolgreiches Jahr ab!

2012 folgt ein erneuter Auftritt bei „Andi` s Musikparadies“, der Tina auch in Deutschland sämtliche Fans einbringt. Dieses Jahr ist auch geprägt von vielen Veranstaltungen im Musical- und Balladenbereich, wie z.B. ein „Lovesong & Balladenabend mit Tina Anders & Henrik Sande“.

2013 geht es wieder nach Deutschland zur TV Aufzeichnung „Musikantenkrug“. Es folgen weitere Auftritte zu TV Aufzeichnungen in Slowenien, sowie eine Musikreise nach Kroatien. Ein Auftritt beim „CSD“ – Christopher Street Day in Graz, wird für Tina zu einem ganz besonderen Highlight in diesem Jahr! Tina setzt sich bereits zu diesem Zeitpunkt für die Rechte von „LGBT“ (lesbian/gay/bi und transgender) Menschen ein.

Und genauso stark macht sich Tina seit Jahren für Menschen mit Handicap! Organisatorin Brigitte Minkowitz lädt Tina 2013 zum ersten Benefiz für „Menschen mit Handicap“ ein und die Veranstaltung wird ein voller Erfolg! Noch heute ist es für Tina selbstverständlich, sich für die schwächeren in dieser Gesellschaft einzusetzen und ist gern gesehene Künstlerin bei dieser Veranstaltung.

2014 wird Tina zum „Promi Dinner“ von Fotograf Markus Paukowitsch (FAME) eingeladen. Es nehmen Platz: Katharina Bianca Vitkovic (Tochter von Falco) sowie Politiker und Nationalrat Gerald Grosz.

Ein weiteres musikalisches Highlight ist der „24 h – Lauf“ in Irdning. Vor einer ganz besonderen Open Air Kulisse und einem sportlichen Publikum singt Tina ihre Titel ihrer neuesten CD!

2014 beginnt die Zusammenarbeit mit der Travestie – und Showgruppe „die GRAZien“. Sämtliche Auftritte unter dem Motto: „Tina Anders präsentiert die GRAZien“ werden absolviert.

2015 wird das zweite Studioalbum „Purer Wahnsinn“ fertiggestellt. Vor vollem Haus und mit tollem Vorprogramm präsentiert Tina ihre neueste CD im Feldkirchnerhof in Feldkichen bei Graz.

Doch nicht nur diese Präsentation ist ein Highlight in diesem Jahr – im Sommer tritt Tina Anders live beim „Stadtfest in Cottbus“ vor mehr als 20.000 Menschen mit Schlagerstar „Michelle“ auf! Tina blieb den Cottbuser Fans ganz besonders im Herzen, durfte sie im Anschluss 2 Stunden Autogramme schreiben!

Im Herbst 2015 folgen weitere Auftritte unter anderem beim „Liebocher Wies`nfest“. Es folgt eine Musikreise mit Tieber Reisen nach Slowenien und eine Fanclubreise nach Kärnten.

2016 folgt die Veranstaltung „Frühlingsträume des Schlagers“ in Oberösterreich sowie sämtliche gut besuchte Abendveranstaltungen.

Eine Musikreise nach Tirol und ein musikalischer Nachmittag bei Jonny Lee waren 2016 ebenso ein Highlight wie die sämtlichen live Open Air Konzerte an den verschiedensten Locations in Österreich und Deutschland.

Die Produktion des Hittitels „FEUERMOND“ in Zusammenarbeit mit Johnny Matrix beginnt und auch die Dreharbeiten zum Video werden im Herbst 2016 erfolgreich abgeschlossen.

2017 produziert Tina mit ihrem Musik – und Schulfreund Robert „EmoTronic“ einen ganz besonderen Song. Abseits des gängigen Mainstreams entsteht der Technotitel „Fly with me“, welcher von Tina getextet und von Robert komponiert wurde. Das dazugehörige Musikvideo verbreitet Sehnsucht und lädt die Zuseher zum Träumen ein!

2018 startet für Tina mit viel Arbeit und neuen Ideen im Kopf!

Aktuell arbeitet Tina Anders an ihrer neuen Single, die noch ganz „geheim“ gehalten und im Frühjahr veröffentlicht wird.

Das neue Jahr hat auch für unsere Tina bereits ein Highlight zu bieten! Unter anderem ist sie bei der Sendung „Folx Stadl „auf Folx TV dabei und verzaubert das Publikum mit ihren Titeln!

Moderation: Wake up Team
Stay tuned!
http://www.wakeuporange.com

Nachhören unter: https://cba.fro.at/372138