Wake up – mit Clemens Schaller und Siegfried Samer (Dragony)

13 10 2018

Wake up – mit Clemens Schaller und Siegfried Samer (Dragony)

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind Clemens Schaller und Siegfried Samer (Dragony) zu Gast.

Zu Clemens Schaller:

Musik mit Wiener Schmäh

Die Wienerlieder und Kabarettlieder von Hermann Leopoldi, Pirron & Knapp und Georg Kreisler. Clemens Schaller spielt und interpretiert die Hits von damals. Direkt und spritzig. Verträumt und witzig. Clemens Schaller nimmt sein Publikum in der ” Barnabittengass´n” an der Hand, erzählt von seinem “Schnucki”, das er bis Kentucky verfolgt, wo es “halt gut wär´s, wenn man Englisch könnt”. Er erinnert sich an die Zeit als er ein “Lausbub” und “Mopedstar” war. Manchmal rast er lieber als Schwarzfahrer mit einem “Doppeldecker” durch die Wiener Innenstadt in den Prater und genießt die schöne Fahrt auf einem “Ringlspiel”. Dabei zieht er so manchem Zuhörer die eleganten Socken aus, die der “g´schupfte Ferdl” anzieht, bevor er mit der Mizzi zu einem klassischen “Donauwalzer” übers Tanzparkett fegt!
Seine eigenen Lieder und die Mundartgedichte von Anton Krutisch und Josef Köber bereichern das Programm mit humorvollem Esprit.

Nähere Infos unter:

http://www.clemensschaller.com/

Weiters ist Siegfried Samer zu Gast (englische Beschreibung):

Originally founded as THE DRAGONSLAYER PROJECT, the group now known as DRAGONY was created in summer of 2007 by former members of the split-up Austrian Powermetal-Bands OMEGA EFFECT and ELEFTHERIA. After additional members on bass, drums and keyboards had been found, the band began rehearsing for their first live shows which they played in spring 2008.

Since then, the band has had a few gigs in Vienna and its surroundings, with local support slots for national and international acts such as EDENBRIDGE, FIREWIND and AXXIS among them. The band’s music is heavily influenced by well-known bands of the True- and Powermetal genres such as HAMMERFALL, EDGUY, KAMELOT or NIGHTWISH; with a lot of doublebass, harmonic guitar leads and catchy choruses.

After the very successful „Night Of Power 2009“ that DRAGONY organised together with ECLIPTICA and that featured SERENITY as a headlining act, as well as local support gigs for PAUL DI’ANNO, SONATA ARCTICA and MANTICORA, DRAGONY recorded their debut album „Legends“.

„Legends“ was recorded and mixed at WildOneMusic Studios Vienna by Jakob Grabmayr and Frank Pitters, and mastered by Mika Jussila at Finnvox Studios Helsinki.

In 2012, DRAGONY promoted and performed at the METAL NATION Tour of PRIMAL FEAR and BRAINSTORM in Vienna Austria.

Also, DRAGONY appeared at METALFEST Austria 2012 in Mining am Inn.

LEGENDS

In May 2012, DRAGONY announced the signing of a worldwide deal with LIMB Music. The debut album „Legends“ was released in June 2012 worldwide via Limb Music.

In October 2012, it was announced that Daniel Stockinger (guit) and Georg Lorenz (keys) left the band. Simon Saito was announced as new guitar player, and in December 2012, Manuel Hartleb joined the band as a new keyboard player.

SHADOWPLAY

The band released its second album „Shadowplay“ in September 2015.

To promote the release of the album, DRAGONY released an 80s-Metal-Tribute video to the David Hasselhoff viral hit „True Survivor“, and also joined legendary German Power Metal outfit GAMMA RAY on their „25 Years In Metal“ tour in fall of 2015. To cap off a very successful year, DRAGONY performed at Austria’s two biggest festivals, NOVA ROCK festival (opening the Red Stage for TWISTED SISTER) and Donauinselfest, after performing as support act for genre greats such as BLIND GUARDIAN, POWERWOLF, VAN CANTO and FREEDOM CALL in Austria, Slovakia and Hungary.

10 YEAR ANNIVERSARY & LORDS OF THE HUNT

2017 marked the ten year anniversary of the founding of the band, and to celebrate this occasion, DRAGONY released an anniversary EP titled „Lords Of The Hunt“, which featured two brand new songs as well as re-recordings of fan favorites from the debut album „Legends“ and some previously unreleased bonus tracks and videos.

MASTERS OF THE MULTIVERSE

Subsequently, the band launched a successful crowdfunding campaign for their third album titled „Masters of the Multiverse“, which will be released in October 2018 via Limb Music. The album is once again chock-full of 10 epic Glory Metal anthems, with lyrical themes ranging from fantasy movies and literature („Flame of Tar Valon“, „The Iron Pirce“) over 80s cult movies („If It Bleeds We Can Kill It“) to video games („Fallen Star“, „Evermore“) and even Anime („Angels On Neon Wings“).

To promote the new album, DRAGONY will join Austrian Symphonic Metal acts SERENITY and VISIONS OF ATLANTIS on the „Symphonic Metal Nights“ Tour in the fall of 2018, coming through Germany, the Netherlands, Italy, France, Hungary and Austria.

Moderation: Wake up Team
Stay tuned!
http://www.wakeuporange.com

 

Nachhören unter:

 

https://cba.fro.at/385483

Advertisements




Wake up – mit Dominik Ofner und Von Gründorf

5 10 2018

Wake up – mit Dominik Ofner und Von Gründorf

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind Dominik Ofner und Von Gründorf zu Gast.

Zu Dominik Ofner:

Der Weg heißt ‚Neuland‘

Breitbeinig steht der Bursch da, aus der kurzen Lederhose schauen die Wadln, wie Baumstämme, aus. Der Blick nervös. Er wirkt wie ein junger Hengst der nur mit Mühe seine Kraft unter Kontrolle bringt. Die Harmonika umgeschnallt legt Dominik Ofner los und stellt sich der Bewertung. ‚Die große Chance‘. Das Lied läuft, Dominik wird lockerer und als ‚A Wahnsinn mit Dir‘ nach einigen Minuten verklungen ist, tobt die Menge und als auch die Jury freundliche Nasenlöcher macht, huscht sogar ein Lächeln über sein Gesicht. Seine große Chance scheint er gewahrt zu haben. Ein erstes Album folgt, die Single in den Charts. Es war die Zeit, als Dominik Ofner durchs Fernsehen über Nacht bekannt wurde und sich nahtlos die Warholsche Theorie bestätigte, die Jeder und Jedem im Leben 15 Minuten Ruhm verspricht. Nun gut, es waren dann doch einigen Minuten mehr als eine Viertelstunde. Karrieren die aus dem Stand explodieren und in ungeahnte Höhen führen, sie sind ungefähr so selten wie ein Satellitenabsturz und ein Jahr nach der großen Chance, war Dominik wieder in der Realität angelangt.

Infos unter:

http://www.uspenterprises.com/?artists=dominik-ofner-band

Zu Von Gründorf:

Geboren wurde ich am 4. August 1967 in einem kleinen Dorf in Niederösterreich nahe der Grenze Wiens. Das Singen wurde mir von meinem Großvater, der Musiker war, in die Wiege gelegt. Seit ich denken kann, war Musik immer ein großer Teil meines Lebens. So begann ich schon in der Schule im Chor zu singen, was für einen Jungen damals ungewöhnlich war.

In meiner Jugend sang ich in einigen Bands, einmal mit mehr und einmal mit weniger Erfolg. Doch kam ich immer wieder schnell darauf, dass diese Lieder nicht meiner Musikrichtung entsprachen. Also begann ich Solo zu singen. 2008 mit der Fertigstellung meines Hauses richtete ich mir ein eigenes Studio ein und begann für meine Soloabende zu proben. Mein erstes Konzert gab ich im Juni 2011 in Gerasdorf, ein Benefizkonzert zu Gunsten des Roten Kreuzes, ich war überrascht, dass es ausverkauft war. Das Publikum nahm mich sehr herzlich auf und das gab mir den Mut weiter zu machen. Durch Zufall oder war es vielleicht Schicksal lernte ich im September 2011 einen wichtigen Menschen kennen, der an mich glaubte. Und so kam es zu einer tollen Zusammenarbeit, die bis heute anhält. Im September 2012 begannen wir mit meinem ersten Titel „Mein Traum“, der im Jänner 2013 fertig gestellt und eine Single auf CD produziert wurde. Das erste Album „Mein Traum“ wurde im Herbst 2015 fertiggestellt. In diesem Album habe ich mein Erlebtes, meine Träume und Gedanken verarbeitet.

„Mein Traum“ ich darf ihn Leben und dafür Danke ich meinem Publikum.

Infos unter:

https://www.xn--vongrndorf-eeb.com/ueber-mich

Moderation: Wake up Team

Stay tuned!

http://www.wakeuporange.com

Nachhören unter: https://cba.fro.at/384965





Wake up – mit Anna Fay und Cecile Nordegg

25 09 2018

Wake up – mit Anna Fay und Cecile Nordegg

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind Anna Fay und Cecile Nordegg zu Gast.

Zu Anna Fay:

Anna-Fay: Was war zuerst? Die Liebe zur Musik oder der unheimliche Drang sich zu bewegen? Jedenfalls musiziert sie – seit sie denken kann und wo immer möglich. Sie kommt in Wien zur Welt, wächst im Marchfeld auf, wechselt vom Kunstturnen zur Damen Volleyball Liga singt mit 16 in der ersten Band und maturiert. Es folgen Rock- und Funk Bands in der Clubszene. Dann lernt sie die Jazzwelt kennen – und lieben. Auftritte mit der Pepe Lienhard Band, East Side Band und Orchestern von Wien über Graz nach Köln, Paris und Athen folgen. Und heute? Arbeitet Anna-Fay als Singer-Songwriterin, schreibt ihre Musik und Texte selbst. Ihre deutschen Liedertexte erzählen witzige, nachdenkliche, wie auch verträumte Geschichten. Mit ihrer 4-köpfigen Männer Band hat sie Musiker gefunden, die das Zusammenspiel genial kreieren und den Songs den nötigen Touch von poppig, rockigen Sounds geben. Gemeinsam entwickeln sie mit viel Freude und Liebe an der Musik die Songs. Vorbilder? Viele, aber Musik soll Spaß machen und verbinden und Anna strahlt. So wie sie es immer tut, weil sie es Tag für Tag lebt.

Infos unter:

https://www.anna-fay.com/

Zu Cecile Nordegg:

Few years back actress Cécile Nordegg, known for her appearances in cinema, theatre and television aside artists like Oskar Werner, Helmuth Qualtinger, Vera Borek, Edith Nordegg, Daniel Mesguich, Daniel Emilfork, Walter Berry, Jean Kerchbron, Heiner Lauterbach, Matthieu Carrière, Hans Gratzer, Harald Sicheritz and many more, decided to realise a long-held dream and focus on her career as a singer.

The results of this journey as No-Ce so far are the albums

no-ce . chansons . noce
COINCIDENCE
. illusion .
released at Solo Musica / Sony

chocolat
and

TangoRetour

released by Johnny Matrix International

JAZZ PROCLAMATION Vol.1
and

JAZZ PROCLAMATION Vol.2
released by ROSSORI MUSIC

as well as the solo programs

Illusion(s)

Chansons Ordinaires

and

JAZZ PROCLAMATION

No-Ce meanwhile has about 100 songs in her repertoire which enables her to put together shows differently, depending on location and/or requests.

Realizing those programs she had the amazing pleasure to work with musicians like Walter Bass, Andreas Pirringer, Lenny Dickson, Richard Barnert, Alexander Lackner, LoÏc Dogon, Lone Madsen, Peter Müller, Andreas Wingert, Nogabe Randriaharimalala, Bertrand „Washasha X“ Lettsome, Rick Musallam, Peter Frisée, Tom Müller, Wolfgang Laab, Stefan Gössinger, Mike Keneally, Klemens Hackl, Tahnée Nordegg, Robert Chionis, Deborah Henson-Conant, Scheila Gonzalez, Bunny Brunel, Billy Hulting, Philip Bynoe, Sam Willcox, Jay Roberts, JP Chiche, Megumi Otsuka, Jamie Kime, Lamine Faye, Cheikh Ndiay, just to name a few.

Infos unter:

https://www.cecilenordegg.eu/

Moderation: Wake up Team
Stay tuned!
http://www.wakeuporange.com

Nachzuhören unter:

https://cba.fro.at/384466