Wake up – mit Gregor Sühs (Hafen Open Air)

Wake up – mit Gregor Sühs (Hafen Open Air)

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up ist Gregor Sühs zu Gast.

Zum Hafen Open Air:

Hafen Open Air 2015 – Line-Up-Vorstellung im Magistratischen Bezirksamt Simmering

Hafen Open Air – Line-Up 2015

Pünktlich, wie bestellt, hat der Sommer Einzug in Simmering gehalten. Bezirksvorsteherin Eva Maria Hatzl und NR Abg. Dr. Harald Troch eröffneten heute am 2. Juni 2015 den Festivalsommer am Enkplatz mit der Präsentation des Line-Ups des Hafen Open Airs 2015. Kurzweilig wie immer führte Peter Rapp durch die Bandpräsentation, unterstützt von Team Koordinator und Moderator Michael „Mo“ Gruja.
Dieses Jahr wurden besonders die Newcomerbands in den Vordergrund gerückt. Veranstalter Sascha Penz hat sich bemüht prominente Kollegen der Wiener Musikszene aufzubieten, die sich eine Band aussuchen durften, um im Rahmen einer „Patenschaft“ für das Hafen Open Air 2015 diese Newcomerband vorzustellen. Entertainer und Simmeringer Michael Seida übernahm die Patenschaft für Matt Valentine, Niddl für Solid Tube, Manager Peter Pernica präsentierte die Lost Compadres und Michael Klammer, Sänger von Lichtwärts, entschied sich für Mel Verez & Gordopac.
Das Hafen Open Air garantiert, wie jedes Jahr, Festivalspaß für die ganze Familie durch sein abwechslungsreiches Programm. Als Hauptacts konnten dieses Jahr Stefanie Werger (Fr 22:30) und die Spider Murphy Gang (Sa 22:00) gewonnen werden. Bekannte Austropoper wie Ulli Bäer + The Boyz from Hairnoize (Fr 21:00) und Erwin Bros & Band (Sa 19.30) dürfen ebensowenig fehlen, wie Ö3 Shooting Star Virginia Ernst (Fr 19:30) und die Simmeringer Band Lichtwärts (Sa 20.30).
Rechtzeitig zur 9ten Auflage des Hafen Open Airs haben die Organisatoren eine neue Veranstaltungsserie erdacht, um noch mehr jungen österreichischen Bands eine Bühne zu bieten: Die Hafen Open Air Warm-Up Parties am 4. und 11. Juli in der Music Oase im Böhmischen Prater.
Wieder gibt die junge Musikerszene aus der Vorstadt ein lautstarkes Lebenszeichen von sich.
FREITAG 14. AUGUST 2015

13:30 CIL CITY
14:30 HARRY WETTERSTEIN
15:30 BLEND
16:30 MANUEL STEMP
17:30 MATT VALENTINE
18:30 JOHANNES SUMPICH
19:30 VIRGINIA ERNST
21:00 ULLI BÄER+THE BOYZ FROM HAIRNOIZE
22:30 STEFANIE WERGER + BAND

SAMSTAG 15. AUGUST 2015

13:00 LOST COMPADRES
14:00 PHILIPP GRIESSLER + BAND
15:00 Re***CP
16:00 BÄNDSCHEIBENVORFALL
17:00 MEL VEREZ+GORDOPAC
18:00 SOLIDTUBE
19:30 ERWIN BROS+BAND
20:30 LICHTWÄRTS
22:00 SPIDER MURPHY GANG


Hafen Open Air Warm-Up Party

Rechtzeitig zur 9ten Auflage des Hafen Open Airs im Alberner Hafen in Simmering haben die Organisatoren eine neue Veranstaltungsserie erdacht, um noch mehr jungen österreichischen Bands eine Bühne zu bieten.
Aus den unzähligen Bands, die sich dieses Jahr für das Hafen Open Air beworben haben, werden wieder 13 Bands für das Festival ausgewählt. Aus den verbleibenden Bands werden 6 WEITERE Bands ausgesucht, die bei der Warm-Up Party auftreten dürfen. Das Line-Up wird Ende Mai bekannt gegeben.
Für die Hafen Open Air Warm-Up Party konnte die MusicOase im Böhmischen Prater (ehemaliges Tivoli) gewonnen werden. Je nach Wetter kann Indoor oder Outdoor gespielt werden.
Die ersten Warm-Up Parties werden an den Samstagen 4. und 11. Juli 2015 über die Bühne gehen. Es können pro Abend 3 Bands auftreten. Eine Jury wird den Tagessieger küren. Diese zwei Tagessieger können sich einen weiteren Abend in der Oase teilen, wobei die gesamten Ticketeinnahmen den auftretenden Bands zugute kommen werden.

http://www.hafenopenair.at

Wiener Linien Info:

Die Wiener Linien führen umfangreiche Fahrscheinkontrollen in ihrem Liniennetz durch. Im Schnitt sind täglich rund 100 Kontrollorgane gleichzeitig im Netz unterwegs und bitten rund 20.000 Fahrgäste, einen Blick auf ihr Ticket werfen zu dürfen.
In den nächsten Tagen wird unter anderem auf den folgenden Linien kontrolliert:

27.06.2015: U3, 15A, 69A, 76A
28.06.2015: U4, 31, 4A, 10A, 13A
29.06.2015: U6, 16A, 60A, 61A, 62A
30.06.2015: U1, 26, 30A, 31A, 26A
01.07.2015: U2, 11A, 77A, 80A, 82A
02.07.2015: U3, 6, 71A, 72A, 74A
03.07.2015: U4, 60, 12A, 14A
04.07.2015: U6, 5, 6, 8A, 63A
05.07.2015: U1, 6, 67, 65A, 17A

http://www.wakeuporange.com

Zu Pflichttermin:

Austropop war gestern. Hier kommt Rock aus Österreich, der die
ausgetretenen Trampelpfade hinter sich lässt. Die fünf Wiener servieren
einen musikalischer Leckerbissen, der das Publikum auf eindrucksvolle
Art zum Kochen bringt: gewürzt wird mit einer kräftigen Prise Bluesrock,
einer unverkennbaren Frauenstimme und einem Rhythmus, der
seinesgleichen sucht. Verpackt in einer energiegeladenen Performance
animiert ein Konzert von Pflichttermin zum Mittanzen und –singen. Der
Name ist Programm – wer den Pflichttermin verpasst, ist selbst schuld!
Pflichttermin wurde im Mai 2007 gegründet und hat über die Jahre in
wechselnder Besetzung an Stil und Musik gefeilt. Nach einer intensiven
Unplugged-Tour 2012, kehrte man 2013 zum verstärkten Rock zurück und
spendierte dem 88.6 Vienna Rocks! Sampler zwei Beiträge. Ebenfalls im
Jahr 2013 wurde Pflichttermin Bundesfinalist bei LocalHeroes und gesamt
6. von über 400 Bands. 2014 steht eine intensive Festivalsaison an, die
von einem Auftritt am Hafen Open Air gekrönt wird.

Nähere Infos unter:

http://www.pflichttermin.com

Wake up – mit Vera Mello

Wake up – mit Vera Mello

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up ist Vera Mello zu Gast

Zu Vera Mello (sie schreibt übers ich selbst):

Vera Mello
22 Jahre aus Niederösterreich
2011 maturiert im Stiftsgymnasium Melk
seit 2011 Studentin an der uni wien (Lehramt französisch und Geschichte)
Musik:
Mit 8 jahren begonnen Keyboard zu spielen
Seit 7 Jahren lerne ich gitarre (damit ich mich beim Singen auch selbst begleiten kann)
Während meiner Schulzeit – 8 Jahre im Schülerchor gesungen
Ich hatre auch Gesangsunterricht.
Seit 2013 Auftritte auf Hochzeiten und Geb. Feiern
Aktuell 2015: Teilnahme beim österreichischen Vorentscheid zum alpen grand prix mit dem Titel “meran du gold’ne sonne”

Wiener Linien Info:
Die Wiener Linien führen umfangreiche Fahrscheinkontrollen in ihrem Liniennetz durch. Im Schnitt sind täglich rund 100 Kontrollorgane gleichzeitig im Netz unterwegs und bitten rund 20.000 Fahrgäste, einen Blick auf ihr Ticket werfen zu dürfen.
20.06.2015: U6, 9, 41, 41A
21.06.2015: U1, 1, 5, 66A, 68A

Moderation: Wake up Team

Stay tuned!

http://www.wakeuporange.com

CBA Link zum Nachhören:

http://cba.fro.at/290324

Wake up – mit Norbert Schneider

Wake up – mit Norbert Schneider

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up ist Norbert Schneider zu Gast.

Fotocredits: Joachim Maier

Zu Norbert Schneider:

Norbert Schneider wurde in Wien geboren und wuchs in Prottes (Niederösterreich) auf. Angespornt durch die Musik im Hause Schneider erlernte er als Kind zunächst klassische Violine. Fasziniert von der rauen Energie des Blues griff Norbert im Alter von 15 Jahren zur Gitarre. Durch intensives Hören dieser Musikrichtung studierte er im Alleingang seine musikalischen Vorbilder. In dieser Zeit entdeckte er neben dem Musizieren auch seine zweite Leidenschaft: Das Komponieren. „Das Schreiben eigener Stücke und die Selbstinszenierung waren die eigentlichen Gründe warum ich nach meiner Klassikzeit nicht zu Musizieren aufgehört habe.“ Mit seiner Stimme, die drei Oktaven umfasst, und seiner halbakustischen Gibson Gitarre schlägt er zunächst eine Brücke zwischen verschiedenen Musikstilen wie Blues, Soul und Pop, inzwischen hat er die Palette noch erweitert und sammelt seine Sounds fast auf der ganzen Welt und ohne jegliche Berührungsängste ein.

Norberts Vielschichtigkeit und Kreativität spiegeln sich auch in seinen zahlreichen musikalischen Projekten wider: So gehören die Schweizer Swing- und R&B-Band Blue Flagship, The Voodoo Surfers und die Vienna City Blues Band zu seinen musikalischen Ausflügen. Mit letzteren begleitete Norbert bereits mit 19 Jahren internationale Blues-, R&B- und Gospelgrößen wie Big Jay McNeely, Louisiana Red, Aaron Burton, Sister Shirley Sydnor und Paul Orta. In den Jahren 2003 bis 2010 stand Norbert gemeinsam mit R&B Caravan auf der Bühne und präsentierte mit beeindruckender Ausstrahlung Klassiker des Rhythm & Blues ebenso wie seine bemerkenswerten Eigenkompositionen. Im März 2009 wurde Norbert Schneider der 1. Vienna Blues Award verliehen.

Es sollten noch etliche Preise, Charterfolge, Alben und eigenen Tourneen oder solchen im Vorprogramm von internationalen Stars wie P!NK, One Republic und Simply Red folgen, bis Norbert Schneider gewissermaßen bei sich, ganz zuhause ankam. So spielte in seinen Anmerkungen zum letzten Album „Schau ma mal“ Österreichs ewiger Popstar Falco eine erstaunlich tragende Rolle, zudem sang Schneider Songs von Georg Danzer („Ollas Leiwaund“), Horst Chmela („Wia a Schlafwandler“, „Ana hat immer des Bummerl“) und Karl Hodina („Mir hams mein Schrebergarten gnommen“). „Ich habe mir das jahrelang“, sagt Schneider, „ohne es zu probieren, immer sperrig vorgestellt – ein Lied in Deutsch zu singen, geschweige denn es zu schreiben. Vielleicht hatte ich die wortschwangeren Texte, die Anfang der 00er Jahre so populär waren, immer in den Ohren“.

Schneider auf Deutsch, dabei ist es auch beim jüngsten Album des Wieners,„Entspannt bis auf die Knochen“ geblieben. Und das seltsame, leicht verstörende und gerade deshalb wunderbare Gefühl, welches den Zuhörer beim Vorgänger beschlich, weicht allmählich der selben Gelassenheit, mit der Schneider seine erstaunliche Wandlung zum mehr oder weniger mundartlichen Chansonnier vollzogen hat. Ausschließlich mit Songs aus der eigenen Feder bestückt, klingt alles, was er beim letzten Mal noch leicht klagend, aber unbekümmert zu singen beliebte, als habe er sich in seinem nun nicht mehr ganz so neuen Kosmos wohnlich eingerichtet. Die neuen Räume, in denen er nun lebt, wirkt und wandelt, sind noch immer manchmal gemütlich, atmen aber auch moderne Eleganz und selbstbewussten Witz. Und sie erstrahlen in derart kosmopolitischen Farben, dass sich Norbert Schneider endgültig uneinholbar weit von jeder seriösen Kategorisierung entfernen konnte. Nennen wir das Kind doch einfach so: Leidenschaftliche Musik eines leidenschaftlichen Menschen für leidenschaftliche Musikliebhaber, die lieber ans Morgen als ans Gestern denken und dafür jetzt endlich den passenden Soundtrack bekommen.

Mehr bleibt jetzt nicht zu sagen.

——————————————————————–

Band Mitglieder:

Philip Pflamitzer: Schlagzeug
Gregor Kutschera: E-Bass, Kontrabass
Hannes Kasehs: Gitarre, backing vocals

Zu Norbert Schneiders Website:

http://norbertschneider-music.com/

Wiener Linien Infos:

Die Wiener Linien führen umfangreiche Fahrscheinkontrollen in ihrem Liniennetz durch. Im Schnitt sind täglich rund 100 Kontrollorgane gleichzeitig im Netz unterwegs und bitten rund 20.000 Fahrgäste, einen Blick auf ihr Ticket werfen zu dürfen.

  • 12.06.2015: U6, 28A, 29A, 33, 33A
  • 13.06.2015: U2, 37, 40A, 57A
  • 14.06.2015: U2, 41, 42, D

Moderation: Wake up Team

Stay tuned!

http://www.wakeuporange.com

Sendung in der CBA zum nachhören:

Link zur CBA folgt noch!