Wake up – mit Werner Brix

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up ist der Kabarettist Werner Brix zu Gast.

Über Werner Brix:

Werner Brix / Copyright (c) www.brixproductions.com
Werner Brix / Copyright (c) http://www.brixproductions.com

Werner Brix wurde am 7. Dezember 1964 in Wien als Sohn eines Polizisten und einer Angestellten der VOEST geboren und wuchs in Klosterneuburg auf, wo er bis heute lebt.

Nach seiner Zeit als HTL-Ingenieur leitete er Anfang der 90er Jahre die Wiener Kleinkunstbühne „Spektakel“.
Seit 1995 brachte er 10 eigene Solo-Kabarettprogramme auf die Bühne.
Für sein kabarettistisches Werk erhielt Brix bereits mehrere Auszeichnungen (u.a. den begehrten Salzburger Stier).
Neben seiner kabarettistischen Laufbahn tritt Brix als Theaterschauspieler auf, wirkt in Spielfilmen und Fernsehproduktionen mit und betreibt mit seiner Frau die Filmproduktion „Brix Productions“.

Er ist Veranstalter des jährlichen Benefizabends „Zum Tod lachen“ zugunsten des Entwicklungshilfeklubs und Mitbegründer des Otto-Tausig-Fonds „Entwicklungshilfe der Künstler“ zusammen mit Lilly Tausig, Paul Gulda, Karl Markowics und Erwin Steinhauer.

Dieses Jahr ist Werner Brix in Österreich und Deutschland auf umfangreicher Tour und – nach einer kurzen Sommerpause – ab September mit seinen Programmen „Zuckerl“ und „Mit Vollgas zum Burnout“ wieder auf zahlreichen Kabarett-Bühnen zu erleben.

Website: www.brix.at

Moderation dieser Sendung: Wake up-Team (Dr. Raimund Tisott, Manfred Kornherr, Thomas Fassler)
Erstausstrahlung: Samstag 19.08.2017, 11.00 – 11.57 Uhr, ORANGE 94.0, www.o94.at

Die Ausstrahlung ist hier zum Nachhören archiviert: https://cba.fro.at/347263

Advertisements

Wake up – mit Roland Schuldt und Peter Franz

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind Roland Schuldt und Peter Franz zu Gast.

Über Roland Schuldt:

Roland Schuldt / Foto: Eszter Strobl

Roland Schuldt / Foto: Eszter Strobl

Biografie:

1973

Roland Schuldt wurde am 13. Februar in Wien als zweites Kind in einer Arbeiterfamilie geboren. Er wuchs in einer typischen Plattenbausiedlung in Wien Floridsdorf mit zwei Geschwistern auf. Seine Wurzeln liegen jedoch in Deutschland – das Heimatland seines Großvaters, der seine Kindheit und Jugend am Timmendorfer Strand verbrachte. Im 2.Weltkrieg verschlug es ihn nach Österreich, wo er seine Frau Hermine kennenlernte. Viele der Verwandten leben heute noch in Deutschland.

1985

Als Jugendlicher wuchs Roland mit sehr vielen, heute bekannten, Musikern auf und war stets begeisterter Zuhörer. Zuhause jedoch sang er selbst und machte das Badezimmer zu seiner Konzerthalle.

1988

Nach 3 Jahren Tischlerlehre schloss er den Beruf mit Gesellenprüfung erfolgreich ab. Hier zeigte er sein Talent und die Kreativität in der Fertigung und Gestaltung diverser exquisiter Möbel.

1996

Durch seine selbständige Tätigkeit und den stressigen Alltag zog Roland sich immer wieder allein zurück und schaffte sich Ausgleich durch die Musik. Er kaufte sich seine erste professionelle Musikanlage und sang nun täglich seine Lieblingslieder. Seine Leidenschaft war und ist der AUSTROPOP. Sinnvolle und tiefgründige Texte zu singen, darin zu versinken und dem Alltagsstress zu entfliehen scheint seine Berufung zu sein.

ab 1999

Roland sammelt Bühnenerfahrung durch die ersten Auftritte als Gastmusiker bei diversen Musikfreunden.

2012/2013

In diesem Jahr stand er vor einer Entscheidung: Beruf oder Musiker? Schließlich entschied sich für sein größtes Hobby – die Musik – und trieb damit seine Lebensenergie voran.

2015

Roland Schuldt nahm seinen ersten Titel „HEIMATLAND“ auf, der Mitte 2015 veröffentlicht wurde. Der Musiker Harald Fendrich komponierte die Melodie, arrangierte und beteiligte sich selbst als Sänger im Chor.

2016

Roland Schuldt veröffentlicht eine weitere Single „ Links oder Rechts oder Geradeaus“, wo er sich als Texter erstmalig selbst behauptet. In weitere Folge kam die Single „Kennst du mei Wöd „ auf den Markt. Kurze Zeit später veröffentlichte er eine weitere Single mit dem Titel „Unterwegs“, danach folgte die Single „Min letztn Zug“ und eine weitere Single „Immer auf die Klanan“. Bei letzterem Titel brachte er sich auch wieder als Texter und Komponist ein.

2017

Am 1.1.2017 veröffentlicht Roland Schuldt seinen gleichnamigen Albumsong „Lebn“.

Website: https://www.roland-schuldt.com/

Über Peter Franz:

Peter Franz

Band-Biografie:

Wir schreiben das Jahr 2011 als sich auf einer verschlafenen Kärntner Alm, der gebürtige Mölltaler Peter Franz Suntinger mitsamt Gitarre und ca. 40 selbstverfassten Liedern auf den Weg Richtung Wien macht um seine Musik in die Welt hinauszutragen.

In der Zeit bis 2014 entstehen so drei Liedersammlungen, pur und erdig eingespielt, nur mit Akustikgitarre und Gesang. Noch im selben Jahr findet Peter Franz Mitmusiker, die seine Visionen teilen und seine Liedideen auf eine nächsthöhere Ebene zu transportieren.

Nach intensiven Proben und einigen Testkonzerten wird 2015 das erste gemeinsame Album in Angriff genommen: „A neie Foab“ enthält 10 Lieder, von rockig bis balladesk.

Aufgenommen im „Mushroom Studio“ in Pinkafeld mit Co-Produzent David Piribauer (Revis, Alice Cooper,…) und Sound Engineer Wolf Sebastian.

Peter Franz ist „Mölltola Dialektrock“ für Herz und Hirn, mit Geschichten die das Leben schreibt und emotionalem Tiefgang.

Musik ganz nachdem Zitat des deutschen Schriftstellers Christian Morgenstern.

„Beim Dialekt fängt die gesprochene Sprache erst an“

BAND:

Peter Franz Suntinger – Gesang, Gitarre
Peter „Piet“ Patek – Gitarre, Mandoline
Christian Frenzl – Bass, Gesang
Peter Wagner – Schlagzeug

Website: https://www.peter-franz.at/

Die Ausstrahlung ist hier zum Nachhören archiviert: https://cba.fro.at/346927

Wake up – mit Mike Dee und „Schlagerdiamant“

In dieser Ausgabe der Sendung „Wake up“ widmen wir uns dem musikalischen Genre „Schlager“ und stellen den Musiker Mike Dee sowie den Bewerb „Schlagerdiamant“ vor.

Zu Mike Dee:

Mike Dee, mit bürgerlichen Namen Michael Dirnberger erblickte am 14.6.1975 in Wien als Zwillingskind das Licht der Welt.

Sehr schnell stellte sich heraus, dass Michael eine musikalische Ader in sich trägt, war sein erster Auftritt auf einer Bühne bereits mit 6 Jahren.

Musikalisch fing alles eigentlich mit dem Karaokesingen an, wo sich Michael neben unzähligen Siegen bei diversen Wettbewerben den Titel „NÖ Karaoke-Landesmeister“ sichern konnte. Auch durfte er beim Österreich-internen Wettstreit für die Karaoke-Weltmeisterschaft, wo sich Michael bis ins Finale vorkämpfte, das Land NÖ vertreten. Große Beachtung fanden immer wieder seine Gesangsdarbietungen, wo er Bryan Adams und Bon Jovi Lieder darbot.

Nach einem kurzen Intermezzo als Leadsänger der Gruppe „Eastside“, beschloss Mike Dee den Schlagerweg einzuschlagen.

Mit dem Schlagerduo Mike Dee & David, gab man dem Genre „Schlager“ ein neues novelliertes Gesicht.

Mit neuen getexteten und komponierten Songs entstand das Album „Wir müssen reden“, welches im renommierten Tonstudio Baumann in Steinakirchen am Forst aufgenommen wurde. Die harte Arbeit machte sich bald bezahlt:

Auftritte im berühmten Ischgl/Tirol folgten. Beispielsweise wurde Mike Dee bei der Silvestergala oder auch beim großen Skisaison-Ending in Ischgl ein Gastauftritt angeboten, wo er am Hauptplatz in Ischgl unweit von Schlagerstars wie Mikie Krause und Alexandra Lexer aufgetreten ist. Binnen kürzester Zeit ist das Album „Wir müssen reden“ über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden und wurde in Deutschland bei Radiosendern in der Rotation gespielt. In einem regionalen Radiosender bei Leipzig war Mike Dee mit dem Song „Wir müssen reden“ 20 Wochen durchgehend in den aktuellen Hörercharts und führte diese auch für 3 Wochen an.

Mehrere Fernsehauftritte in renommierten Sendungen in Österreich und Deutschland folgten. Höchst erfolgreich schnitt Mike Dee in München in den ZDF Studios beim Grand Prix der deutschsprachigen Musik ab. Er vertrat gemeinsam mit seinen damaligen Musikpartner Österreich gegen Konkurrenten aus der Schweiz und Deutschland. Sie erreichten den hervorragenden 2.

Platz. Immer wieder ist Mike Dee auch im deutschprachigen Fernsehen präsent. So konnte man den Künstler in mehreren

deutschen Fernsehsendungen und Musikproduktionen sehen und hören (Musikparadies, deutsches Musikfernsehen , Brieflos-Show, Appen Musiziert, Einfach Bankhofer usw).

2014 startet Mike Dee als Solokünstler durch. Neue Singles und Produktionen sind gerade im Produktion. Der Künstler, der auch als Produzent und Komponist sowie Texter auftritt, wird in Kürze sein neuestes Werk der Öffentlichkeit vorstellen.

Mike Dee gilt als sehr sozial und daher war es auch nicht verwunderlich, dass er bei Hamburg im Zuge eines großen Charity vor 6000 begeisterten Gästen gemeinsam mit Stars wie Claudia Ebstein, Les Humphries, Walter Scholz, Hot Banditosz, Rosanna Rocci, einen Auftritt zugunsten der Kinderkrebshilfe absolvierte. Austropop, Schlager vom Feinsten und Musik von Mike Dee sind Garant für einen unterhaltsamen Abend unter Freunden.

Infos: http://mikedeemusic.com/

Über den „Schlagerdiamant“

Der 4. Internationale Grand Prix für Schlager,Volksmusik und Volkstümliche Musik in NÖ „Schlagerdiamant“ am 28.11.2015 findet öffentlich statt und bietet eine Gelegenheit für Bands und Solo-Künstler, sich live vor einem breiten Publikum und einer Fachkundigen Jury zu präsentieren.

Auf die Bestplatzierten des Bereiches Schlager sowie Volkstümlichen Musik warten folgende Preise:

1. Platz: CD-Produktion (Single) im renommierten Studio bei „Ritt-Sound“ + Promotion + Prof. Musik Video bei „Reigro-TV“
2. Platz: Professioneller Video-Dreh bei „Reigro-TV“
3. Platz: Management-Beratung & Promotion

Unter allen Bewerbungen werden von einer Fachjury im Vorhinein die jeweils 12 Teilnehmer für den Bewerb ausgewählt.

Die Auftrittszeit pro Teilnehmer beträgt ca. 15 min. die Ton, Lichtanlage wird vom Veranstalter gestellt und von 2
professionellen Tontechnikern sowie Lichttechnikern bedient.

Die Teilnehmer werden von einem Moderator anmoderiert, haben aber nachher die Möglichkeit, sich selbst zu moderieren.

Die Sieger des Bewerbes werden mittels Publikum-Voting (jede Eintrittskarte = 1 Stimme), sowie einer Promijury (die von einem Punkt bis zu 10 Punkten pro Teilnehmer abgeben wird) ermittelt. Alle diese Punkte zusammen, ergeben die besten 3 der jeweiligen Kategorie. Beworben kann sich werden mit eigenen Titeln (die auch schon veröffentlicht wurden), unveröffentlichte Titel sowie Cover-Songs aus den oben genannten Genres.

Infos: http://www.alpin-media.at/Seiten/Schlagerdiamant_niederosterreich_2015.html