Wake up – mit Remo C. Zauchner, Peter Meissner, Erwin Roßmann

25 08 2018

Wake up – mit Remo C. Zauchner, Peter Meissner, Erwin Roßmann

Zu Remo C. Zauchner:

Wer ihn sieht oder hört, spürt sofort diese unbändige Kraft in seiner Stimme. Es fing alles ganz harmlos an:

Bei einer Familienfeier wurde mir angedeutet, dass Remo singen wird. Ich war auf Bauernjazz oder Alle Vöglein eingestellt Als Sängerknabe konnte er das so schön, wie mir meine Verwandten in etlichen Anekdoten zum Besten gaben.

Da ich ein höfliches Familienmitglied sein wollte, flüchtete ich nicht in Richtung Bar, um mir diese Ouvertüre zu ersparen.
Mit einem Whiskey in der Rechten ließ ich mich widerstandslos in einen Sessel fallen und ergab mich bedingungslos meinem Schicksal.
Plötzlich ging es los

Ein selbstsicherer Typ mit blauen Augen und dunkler Löwenmähne betrat die Bühne, schnallte sich eine Gitarre um und begann Would you know my name von Eric Clapton zu singen, dass es mich vom Stuhl hoch riss, als hätte ich ein 50 Liter Fass Red Bull ex ausgetrunken In diesem Moment wurde aus der trägen Familienfeier ein musikalisches Highlight vergleichbar mit einem Konzert auf, dass du monatelang gewartet hast!

Remo C. Zauchner ein sensibles Genie
Remos wunderschöne Stimme reicht von zart und gefühlvoll bis zu dominant und rauchig eine Stimme, welche zeigt wos lang geht

Ein sensibles Genie mit gewaltiger Ausdauer, das es geschafft hat, seinen Traum zu verwirklichen, steht plötzlich vor mir und singt Lieder von Eric Clapton bis Deep Purple.

Seit diesem Tag bin ich vom Remo Fieber infiziert und inspiriert auch meine Träume zu verwirklichen

Remo Cesare ist ein begnadeter Künstler, der endlich begonnen hat Eigenkompositionen zu schreiben, welche so wunderschön, so ehrlich und gefühlvoll sind wie er selbst. Einfach Remo.

Ich wünsche mir für ihn und für uns alle, dass ihn die Musik sein Leben lang begleitet und dieselbe Freude bereitet, welche er uns mit seinen wunderschönen Liedern schenkt.

Moderation: Wake up Team
Stay tuned!
http://www.wakeuporange.com

Nachhören unter: https://cba.fro.at/382184

Advertisements




Wake up – mit Michaela Fox & Freak Weber

17 08 2018

Wake up – mit Michaela Fox & Freak Weber

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind Michaela Fox & Freak Weber zu Gast.

Zu Michaela Fox und den foxsterss:

Hinter Foxsters steht das Geschwister Paar Michaela und Josef Fuchs.

Früh zeigte sich die Verbundenheit und Liebe zur Musik. Gemeinsam musizieren machte nicht nur Spaß sondern auch Freude.

So wurde aus einer Idee und Leidenschaft Foxsters.

einzigartiger Gesang – klingende Gitarrenakkorde – harmonische Keyboardklänge – rauschender Basssound – voluminöser Akkordeonklang

Das alles zeichnet das Duo aus.

Michaela Fuchs (* 3.12.1994)

Sie liebt es zu singen. Im Alter von 9 Jahren begann sie mit dem Blockflöten spielen, ein Jahr später mit akustischer Gitarre. Mit zwölf Jahren besuchte sie erstmals Gesangsunterricht und nahm an diversen Gesangsveranstaltungen teil.
2014 gründete Michaela, gemeinsam mit einer Freundin und Schulkollegin, Theresa, die Band „Zaumg’wiaflt“.

Josef Fuchs (*15.1.1997)

Er zeigte früh sein großes musikalisches Talent. Mit 6 Jahren brachte er sich auf einem Mini-Keyboard erste Melodien selbst bei. Mit 8 Jahren begann er in der Musikschule mit Keyboard Unterricht und machte ein paar Jahre später das silberne Leistungsabzeichen. 2015 trat er der Band seiner Schwester „Zaumg’wiaflt“ bei. Im selben Jahr begann er mit dem E-Bass spielen und ein Jahr später mit Akkordeon.

Infos unter:

https://www.foxsters.at/

Zu Freak Weber:

Grammy Award Gewinner Voytek Kochanek brachte es auf den Punkt: „Musikmachen ist wie ein Bild malen“, als er im Juni das neue Album „In the Tower of Fame“ mit Freak Weber Reunion und Mietek Jurecki im idyllischen „Tower“ Studio in Wroclaw (PL) aufgenommen, gemixt und gemastert hat.

Seit über 30 Jahren auf der Bühne hat sich der Österreicher Freak Weber, der als Urgestein der Wiener Underground Musik gilt, einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Keyboarder Harold Weiss und Bassist Roland Mikunda von „Freak Weber und die Sackratten“ standen schon 1986 beim Donauinselfest mit ihm auf der Bühne und brachten das viel beachtete „Positivalbum“ im Jahr 1987 auf dem Wiener Ton um Ton Label heraus. Ulrike Kühlwein aka Mama Oliver kam im Herbst 87 dazu und ist seit 1993 mit Freak Weber verheiratet. Als Komponisten und Autoren gehören Friedrich Weber und Ulrike Kühlwein zu den wenigen Künstlern aus Österreich die über eine Registrierung bei der Harry Fox und ASCAP verfügen (East West / Mama Oliver).

Anfang der 90er Jahre war Polen und insbesondere Wroclaw und der „Rura Club“ eine zweite Heimat für Freak und Ulrike. Produzent Jacek Wenzel organisierte TV Konzerte und sie spielten gemeinsam mit Mietek Jurecki, Irek Nowacki, Andrzej Pluszcz, Krzysztof Mandziara und Eugen Mauritius Berger auf Festivals und in den Clubs.

Lange Jahre, auch beruflich, mit Bandprojekten und Organisation des bisher 14 x veranstalteten internationalen „Undisputed Peace Festival“ beschäftigt, erkrankte Freak Weber im Februar 2011 an schwerer Depression und hörte auf Gitarre zu spielen und Lieder zu schreiben. Dank beharrlichem Zuspruch von Bassist Roland Mikunda gelang Ende 2015 die Reunion, kongenial verstärkt durch Schlagzeuger Mario Lenk.

CD In the Tower of Fame.
Freak Weber, der seine Lebensklugheit und Trauer nun in neuen Texten und Songs verarbeiten kann, malt musikalisch eben genau diese Empfindungen. Die Band erzeugt im Gesamtklang wunderbare Farben und Mietek Jurecki, in Polen ein absoluter Topstar, begehrter Multi-Instrumentalist und bereits seit Anfang der 90er Jahren Kollege und Freund, setzt mit seinen verschiedenen Gitarren, fretless Bass und Mandoline farbige Klanglichter. Mario Lenks Tochter Veronika Lenk produziert als DJane eigene Mixes und hat unterstützend bei den Backing Vocals mitgewirkt. – Freak Weber Reunion ist Blues Rock mit psychedelischem Touch vom Feinsten.
CD Titel: In the Tower of Fame
Interpret: Freak Weber Reunion feat. Mietek Jurecki

Moderation: Wake up Team
Stay tuned!
http://www.wakeuporange.com

 

Nachhören unter:

https://cba.fro.at/381794





Wake up – mit Mel Vee

11 08 2018

Wake up – mit Mel Vee

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up ist Mel Verez mit ihrer Combo zu Gast.

(c) Credit ChrisNovyNovak

Zu Mel und ihrer Combo:

Souliger RnB gepaart mit tanzbaren Beats, Rap – Passagen und Hooklines, die sofort ins Ohr gehen Wenn die Combo „MELVEE“,rund um Sängerin Mel Verez, auf der Bühne performt, kann es schon mal vorkommen, dass der Wiener Grant für eineinhalb Stunden durch „Good Vibes“verdrängt wird -die Vollblutmusikerin liebt es nämlich, positive Lebensmottos in ihren Songtexten zu verpacken und dabei das Publikum zu animieren, sodass Tanzmuffel kaum Zeit haben, in die hinterste Reihe zu flüchten, um nicht bei „Wave your hands in the air like you don’t care“ ihre Hände bewegen zu müssen. Wer auf bluesige Gitarrenriffsund „Four on the floor Beats“ steht, die auf moderne Synth Soundsund englischsprachige Texte treffen, die von einer dunklen Soulstimme vorgetragen werden, ist hier genau richtig! Dass die 28-jährige Musikerin in den letzten 10 Jahren viel herumgekommen ist, kann man in ihrem facettenreichen Gesang deutlich hören. Ob es Konzerte mit den Original Gospelsängern von „Elvis“ oder Auftritte bei „The Voice of Germany“ waren, Engagements als Live Act am Life Ball oder bei der Ö3 Zeitreise sowie eine Chinatour mit ihrer Band – Stationen wie diese prägten nicht nur den Sound der Künstlerin sondern auch ihre authentische Live Performance.

Infos auch unter:

http://www.mel-vee.com

Moderation: Wake up Team
Stay tuned!
http://www.wakeuporange.com

 

Nachhören unter:

https://cba.fro.at/381417