Wake up – mit Daniela Krammer und Niddl

Wake up – mit Daniela Krammer und Niddl
In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind Daniela Krammer und Niddl zu Gast.

Zu Daniela Krammer:

Sie schreibt über sich…
SAXOLADY Daniela Krammer spielt – ob solistisch oder mit Playbacks – Melodien, die jeder kennt. Als Eye- und Ear-Catcher umrahmt sie mit ihrem Charme und ihrem wunderschönen Saxophon-Sound Events, Präsentationen, Hochzeiten, Preisverleihungen …
Am Sekt-Empfang direkt zwischen den Gästen, bei der Agape im Park, ein Fest im Club, eine Party im kleinen Salon, ein Solo-Auftritt auf der großen Showbühne – von der Hofburg zum Heurigen, vom Vorstadt-Lokal in die Albertina – überall sorgt die SAXOLADY mit der passenden Musik am Saxophon und mit ihrer charmanten Stimme für die richtige Stimmung.
Mit sicherem Geschmack wählt Daniela ihre persönlichen Favoriten aus der gesamten Geschichte der populären Musik seit 100 Jahren. Evergreens aus den Hollywood-Film-Klassikern, Melodien von Louis Armstrong, Ella Fitzgerald oder Frank Sinatra, Songs von den Beatles, Tina Turner oder Elton John, die beliebtesten Themen der internationalen Tanzmusik und aktuelle Pop-Hits von Robbie Williams, Whitney Houston oder Caro Emerald. Besonders die großen Saxophon-Hits dürfen natürlich nicht fehlen: „Baker Street“, „Harlem Nocture“ (TV-Serie Mike Hammer), „Careless Whisper“ oder das ganz aktuelle Saxophon-Feature „Jubel“.
„Spielst du auch im Bikini ?“ – war einmal die Frage eines Agenten, der eine Musikerin für eine Veranstaltung suchte. Meine spontane Antwort war: „Nein. Ich bin die Saxolady, keine Sexy-Hexy. Tut mir leid!“ Damals wusste ich es noch nicht, aber das war die Geburtsstunde der SaxoLady: Eine Musikerin, immer auf der Suche nach dem richtigen Ton für jede Veranstaltung, für jedes Ambiente, solange es nicht im Bikini sein muss.
SAXOLADY Daniela Krammer hat an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien sowohl klassisches als auch Pop-Saxophon studiert. Auf der Bühne verbindet sie klassische Virtuosität mit der ganz klaren musikalischen Vorstellung von improvisierter Musik. Sie spielte in klassischen Ensembles wie dem Radio Symphonie Orchester Wien und dem Klangforum Wien, mit Jazzgrößen wie Ines Reiger und Albert Kreuzer oder Popmusikern wie Stella Jones, Peter Kraus und der Formation Monti Beton.
Die Bühne teilt sie auch gerne mit Schauspielern: mit Petra Dinhof im Duo Wort&Ton und mit Barbara Wussov & Albert Fortell als musikalische Begleitung ihrer Lesungen oder der Schauspielerin Alice Schneider.

Zu Niddl:
Die am 8. September in Wien geborene Anita Ritzl begann bereits im zarten Alter von 5 Jahren zu musizieren. Ihre künstlerischen Talente wurden schon zu ihrer Zeit im Kindergarten entdeckt und gefördert: Querflöte, Akkordeon und ein Ballettkurs standen am Anfang einer stürmischen und vielseitigen Entwicklung.
Es folgten erste Auftritte im Schulchor, Jugendorchester und der Ballett -Truppe. Dennoch galten ihre Interessen damals eher dem Sport, ihre wahre Leidenschaft, die Musik, blieb zu diesem Zeitpunkt von ihr selbst unerkannt, da sie „lieber nicht großartig auffallen“ wollte.
Als sie aber im Jänner 1999 in einer Karaoke-Bar einen Wettbewerb gewann, bei dem sie nur aus Jux und Tollerei mitmachte, startete Niddl daraufhin eine Gesangsausbildung bei Frau Mag. Susanne Heidrich.
PopstarsHauptberuflich arbeitete sie damals in einer Werbeagentur, deren Chef sie dazu animierte, sich an einem Casting von RTL2 namens „Pop Stars“ zu bewerben. Niddl setzte sich gegen 5.000 andere weibliche Bewerberinnen durch und erreichte gemeinsam mit nur einer weiteren Österreicherin die Intensivworkshops (Gesang, Tanz, Performance, etc.) auf Mallorca. Sie schaffte es bis zur Runde der letzten 15 Kandidatinnen. Die Band, die bei dieser Pop Stars Staffel entstand war die Gruppe „No Angels“.
Zurück in Wien widmete sich Niddl neuen, aufregenden musikalischen Aktivitäten, sammelte erste Band Erfahrungen und probierte diverse Genres von Rock bis zu Techno/MC aus.
starmaniaHöheren medialen Bekanntheitsgrad in Österreich erreichte Niddl schließlich 2003 im Zuge der ersten ORF – Castingshow „Starmania“, in der sie den beachtlichen 4. Platz aus über 1.700 Bewerbern belegte.
Nach Ihrer erfolgreichen Teilnahme tourte Niddl mit den Starmaniacs durch ganz Österreich und begeisterte tausende Menschen mit ihrer Live-Performance. Im gleichen Sommer absolvierte sie zudem erfolgreich ein Vorsingen für das Musical „Grease“ am Broadway in New York/USA.
Ihre erste Single „Perfect Attitude“ fand sich unter den Top 10 der österreichischen Charts auf Platz 8 wieder und begründete den Start in ihre eigenständige Musikkarriere. Der B Titel dieser Single „I dont wanna be your friend“ wurde für Niddl von der amerikanischen Künstlerin Dianne Warren (Aerosmith, Destiny´s Child, Cindy Lauper etc.) geschrieben und war über die Grenzen Österreichs hinaus auch auf deutschen Radiosendern erfolgreich. Im Jahr 2004 wurde Niddl mit „Perfect Attitude“ für den Amadeus der Kategorie Newcomer des Jahres nominiert.
Neben unzähligen Auftritten mit „DJ Sonic Seven“ (House), „Seven Tea“ (Funk/Soul), u. a. sowie Moderationen diverser Live – Veranstaltungen und ihrer journalistischen Arbeit für die österreichische Jugendzeitschrift „Xpress“, die Zeitschriften „News“ und „TV Media“ brachte Niddl einige Tonträger heraus:
Juni 2008 – Sonic Seven feat Niddl – „You can be the one“
September 2008 – „Turn it up“ (wurde zum offiziellen „Snickers NO LIMIT Sports Competition“ Commercial Song.)
Oktober 2010 – TIME TO SMILE – (Song für den „Orbit Smile Award“)
Nach weiteren Ausflügen in die verschiedensten Musikgenres begann sie mit dem Songwriting und fand ihre musikalische Orientierung.
Anlässlich der 30 Jahresfeier „Respekt“, die 2010 im Wiener U4 stattfand, formte sich um die Soul/Rock Sängerin die erste Niddl Band. Das Projekt „Niddl & the NoNo Band“ war geboren und verfolgt seitdem das Ziel den energetischen Niddl Sound der selbst komponierten Songs zu transportieren. Im November 2010 entstand daraus auch eine zweite kleinere Abordnung – „Niddl Unplugged“.
2011 war Niddl auf Europa Sommer Tour für Magic Life und tourte mit der „NoNo Band“ und „Niddl unplugged“ durch den deutschsprachigen Raum. Als kleiner Vorgeschmack auf das 2012 erscheinende Album wurden drei Single-Auskoppelungen „No WAY“ (erreichte Platz 23 der Download-Charts), „GOTTA GET A MOVE ON“ und „CRY LOUD“ veröffentlicht.
Time To SmileMit ihrem Debut-Album „TIME TO SMILE“ setzt Niddl im Mai 2012 ein kräftiges und vor allem stimmgewaltiges Zeichen. Auf „Time To Smile“ findet man dreizehn Nummern – von der gefühlvollen Ballade bis hin zum elektronischen Pop – die die vielen Facetten der Künstlerin zum Vorschein bringen. Die ausschließlich englischen Lieder wurden vom Produzenten und Grammy-Gewinner Georg O. Luksch produziert. „Time To Smile“ ist ein Werk, das einige Stationen von Niddls bisherigem Leben widerspiegelt. Acht Jahre sind vergangen seit ihrer „Starmania“ Teilnahme, diese Jahre hat Niddl genutzt um zu wachsen und an ihren Erlebnissen zu erwachsen. Sprich: sie ist erwachsen geworden und das hört man jetzt auch in ihrer Musik.
Im Juli 2012 wurde Niddl in Wieselburg (NÖ) für ihre zahlreichen, karitativen Einsätze zum „Hair Aid Ambassador“ ernannt. Sie ist damit in der 7-jährigen Geschichte der stylischen Benefiz-Veranstaltung die erste Musikerin überhaupt, der diese Ehre zuteil wird. Bereits seit 2005 stellt die „Hair Aid“ die Arbeit namhafter Stylisten in den Dienst der guten Sache und ernennt „Gut-Bürger“ zum „Hair Aid Ambassador“. „Ihr karitatives Engagement in vielen Bereichen hat uns überzeugt, dass Niddl das Herz am rechten Fleck hat und somit die ideale Botschafterin für die Hair Aid darstellt.“, freut sich Initiator Kurt Chellaram.
Im Oktober 2012 meldete sich Niddl während ihres Florida-Urlaubes zum Spaß bei der Castingshow „American Idol“ an und gewann gleich fünf Vorentscheidungsrunden und somit den Monatssieg und das Golden Ticket für die Show mit Jurorin Mariah Carey. Da sie leider keine US-Staatsbürgerschaft besitzt, mußte sie das Golden Ticket zurück geben.

Moderation: Wake up Team
http://www.wakeuporange.com
Stay tuned!

Download-Link:

https://cba.fro.at/335192

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s