Wake up – mit Okma & Relups und Dominik Plangger

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up begrüssen wir Okma und Relups und Dominik  Plangger

Zu Okma und Relups:

OKMA alias Markus Peter Samek

geboren am 04.09.1982 in Wien mit Trisomie 21/Down-Syndrom
2005-2010 Mitglied in der Integrativ-Rockband »Echt Stoak«
seit 2007: Mitglied beim Kulturverein »Ich bin OK« (Ausdrucks- und HipHop-Tanz)
seit 2007: DJ in der »Disco integrativ« Wien
2007-2009: Journalistische Tätigkeit bei der Zeitschrift »Querdenker« der Lebenshilfe Wien
seit 2009: Tätigkeit in der Multimediagruppe der Lebenshilfe Wien
Kurse in den Bereichen Impro-Theater, Moderation, Schauspiel, Journalismus,…
2010: Mitglied in der »All Stars Band« der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
seit 2011 verlobt
seit 2013: Disko Integrativ presented by DJ Okma
seit 2014: Solo-Projekt »Amok«
2014: Dj-Ausbildung: Firefly-Club

RELUPS alias Robert Duda

geboren am 03.01.1983 in Landshut/Deutschland
Musikunterricht seit dem 5. Lebensjahr (Flöte, Schlagzeug, Gitarre, …)
2003-2011: Studium »Erziehungswissenschaften« an der Universität Wien, »Musiktherapie« an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und »Jazzschlagzeug« am Vienna Konservatorium
seit 2005: Integrative Bandprojekte: Echt Stoak, Zestec-Pop, Polster & Duda
aktuelle Bandprojekte: Relups, thE KindeR, The Uforiks, Marz und die Zipanen

Okma & Relups:

Jänner 2006: Start des Projekts mit dem Lied »Aus meinem Leben«
September 2006: Auftritt in ORF2 bei »Willkommen Österreich«
Interviews bei diversen Radiosendern (»Radio Orange«, »Radio Austrowelle«, »Freakradio Ö1«, FM4) und in Zeitungen (»Das Interview«/Kurier, »hastuzeit«/hallische Studentenzeitschrift,»Augustin«/Wien, »HATE.magazine«/Berlin, »Der Standard«/Wien)
Seit 2009: regelmäßige Auftritte im deutschsprachigen Raum
2009: Fertigstellung des Albums »musikreise«
Sommer 2009: »Musikreise Tour« durch Deutschland: Straßenmusik, Zusammmenarbeit mit »Station 17« in Hamburg, Konzert in Halle/Saale mit »Frittenbude«, Auftritte in Behinderteneinrichtungen, Musikvideodreh zu »Maximum«, etc.
2010-2011: Produktion des Musikvideos »Die OKMAttacke«
2011: Release der EP »Die OKMAttacke« (Audiolith records, Hamburg)
2013: Realease von »Audiolith hab dich so lieb« auf dem Sampler “ten years from now” (Audiolith records, Hamburg)
2013-2014: Produktion des Musikvideos »Tanz mit uns«
2014: Release der EP »Tanz mit uns« (März records, Wien)
2015: Fertigstellung des 2. Albums »MultiKulti« (März records, Wien)

Nähere Infos unter:

http://okmarelups.com/

Auch Printkollegin Anja Melzer vom Standard berichtet aktuell über OKMA & RELUPS.

Artikel siehe:

http://derstandard.at/2000016129965/Musiker-mit-Down-Syndrom-Rap-Respekt-und-Handicap

Zu Dominik Plangger:

 

Der Liedermacher Dominik Plangger wurde 1980 in Südtirol geboren. Er macht seit frühester Jugend Musik, zählt unter anderem Bob Dylan, Townes Van Zandt und Arlo Guthrie, aber auch Liedermacher wie Konstantin Wecker, Hannes Wader und Reinhard Mey zu seinen Einflüssen. Er singt mit Vorliebe in deutscher Sprache und im Südtiroler Dialekt, aber auch auf Englisch und Italienisch, unter anderem politisch sehr engagierte Lieder gegen Rassismus, Faschismus, emotionale Kälte und Diskriminierung. Zugleich ist er ein Poet und Sänger, der sein Publikum sehr zu bewegen und zu berühren weiß – und das auch gerade, weil er stets authentisch bleibt.

Dominik Plangger ist ein Künstler, der etwas zu sagen hat. Ob es sich um die Gesellschaft, um Politik oder einfach um Probleme des alltäglichen Lebens handelt, stets gelingt es dem Liedermacher, seine Themen auf den Punkt zu bringen. Dominik Plangger war viele Jahre als Straßenmusiker u.a. in Irland und Kanada unterwegs, und die Erfahrungen aus jener Zeit sind bei seinen Liveauftritten noch immer zu hören. Seine Texte sind kritisch: “Sie lügen immer noch und halten uns dumm, so manche Heuchler, die uns verwalten, sie faseln von Podesten mit schüttergrauem Haar, es sind immer noch die Gleichen, die Alten”, heißt es in einem seiner Songs “Da rührt sich was in mir”. Er will mit seiner Musik aber niemanden belehren. “Es gibt Dinge, die mich stören, und darüber singe ich einfach.”, sagt er.

In Deutschland wurde der Musiker mit der überragenden Stimme und dem grandiosen Gitarrenspiel unter anderem durch seine Auftritte bei ‚Songs an einem Sommerabend’ in Kloster Banz bekannt, wo er im Juli 2014 zum fünften Mal dabei war. Er wohnt in Wien und in Innsbruck, verbringt die Sommer meistens als Hirte auf Südtiroler und Schweizer Almen und tourt als Musiker nicht nur durch seine Südtiroler Heimat und Österreich, sondern durch den ganzen deutschsprachigen Raum, und ist auch verstärkt in Deutschland zu hören.

Nähere Infos unter:

http://www.dominikplangger.com/

Wiener Linien Infos:

Die Wiener Linien führen umfangreiche Fahrscheinkontrollen in ihrem Liniennetz durch. Im Schnitt sind täglich rund 100 Kontrollorgane gleichzeitig im Netz unterwegs und bitten rund 20.000 Fahrgäste, einen Blick auf ihr Ticket werfen zu dürfen.

30.05.2015: U3, 46, 49, 52, 52A
31.05.2015: U4, 5, 11A, 35A, 39A

Moderation: Wake up Team

Stay tuned!

http://www.wakeuporange.com

PS.: Das Wake up Team schätzt sich glücklich Okma und Relups nach 2012 und 2014 zum dritten Mal zu Gast zu haben!!! (Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei…)

Sendung in der CBA zum nachhören:

http://cba.fro.at/288501/embed?&series_link=true&meta=true&description=true&subscribe=true&socialmedia=true

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s