Wake up – Hafen Open Air & Theater am Spittelberg & Thomas Franz-Riegler

Wake up – Hafen Open Air & Theater am Spittelberg & Thomas Franz-Riegler
In dieser Ausgabe der Sendung Wake up begrüssen wir viele Gäste:
Gregor Sühs, Pressesprecher des Hafen Open Air
Ein Projekt zur Förderung Österreichischer Musik!

Das Hafengelände und die Nähe zum Friedhof der Namenlosen strahlen ein besonderes Flair aus.
Es ist der geeignete Ort für Künstler und Musiker […]
Das Hafen Open Air, längst fix etabliert in den heimischen Veranstaltungskalendern, wird auch 2014 zum Schauplatz von Live-Konzerten österreichischer Künstler und Musik schaffender Newcomer in Wien-Simmering. Getreu dem Motto Heraus aus dem Proberaum, hinauf auf die Bühne werden neue Wege beschritten, um Musikliebhabern die Vielfalt österreichischer Künstler näher zu bringen. Die Zusammenführung junger Musiker und etablierter Stars krönen das Sommerfestival für Jung und Alt.
Im Mittelpunkt stehen dabei das Flair eines Open-Airs direkt am Wasser und eine von der Natur umgebene atemberaubende Bühne mit zahlreichen österreichischen Künstlern. Im Gegensatz zu vielen anderen Musikfestivals ist das Hafen Open Air nicht profitorientiert. Bei freiem Eintritt können die Gäste neben der Musik auch die einzigartige Natur genießen, die Wien-Simmering und Schwechat verbindet.
Schon in den vergangenen Jahren lockte der Event viele Künstler und ein stetig wachsendes Publikum in den Hafen, wodurch das Festivalprogramm in diesem Jahr wieder zwei Tage umfassen wird.
FREITAG, 15. AUGUST 2014

SAMSTAG, 16. AUGUST 2014

22:15 – Reinhold Bilgeri & Band 21:30 – Wolfgang Ambros & Band
21:00 – Wilfried & Band 20:30 – Lichtwärts & Ulli Bäer
19:45 – Peter Schleicher Band 19:30 – Pflichttermin
18:45 – die Botschatn 18:00 – JEN
17:30 – Rocquette 17:00 – Dr. Südbahn & Sympartie
16:30 – EhSchoDerrisch 16:00 – D.A.Y – Definitely A Yes
15:30 – Amalea 15:00 – Anplagt
14:30 – Brigittenow 14:00 – Stern punkt Stern
13:30 – TEN TO 16 13:00 – Wurstfabrik

Theater am Spittelberg

Begegnungen unterschiedlichster Art und Vergnügungen aller Facetten prägen seit Jahrhunderten den Spittelberg. Mit einem Unterschied: Einst war der durch geschäftstüchtige Großgrundbesitzer eng parzellierte Wiener „Hausberg“ ein verruchtes Amüsierviertel. Heute ist die Unterhaltung, die hier inmitten der liebevoll herausgeputzten Vorstadt Atmosphäre und reichhaltiger Gastronomie geboten wird, noch immer bodenständig, aber längst salonfähig. Und durch den besonderen Charakter des Theaters am Spittelberg kultureller Anziehungspunkt für Gäste aus dem In- und Ausland.
Das war auch in der jüngeren Geschichte des Spittelberges nicht immer so. Jahrzehntelang verkam der Spittelberg als Stiefkind im Stadtbild. Als in den 1980er-Jahren der Abriss der desolat gewordenen Bausubstanz bevorstand, regte sich in der Bevölkerung erbitterter Widerstand. Sichtbares Zeichen dafür war die Besetzung des Amerlinghauses. Sie bewirkte ein Umdenken. Der historische Bezirksteil wurde saniert. Und im Zuge dessen einem der bedeutendsten politischen Literaten des 20. Jahrhunderts, dem 1912 in der Ukraine in einer jüdischen Familie geborenen und 1939 im KZ Buchenwald gestorbenen Jura Soyfer, ein Denkmal gesetzt. Mit einem Theater, dessen Stil wesentlich von den beiden Theatermachern Reinhard Auer und Georg Mittendrein geprägt wurde. 1983 wurde die neue Spielstätte mit Jura Soyfers Stück „Astoria“ eröffnet und bis zum Jahr 1994 mit gesellschaftskritischen Produktionen bespielt. Danach übernahm Fleur Leutgeb die Leitung des Spielbetriebs.
In der Folge inszenierte hier Vollblut-Schauspielerin Ilse Scheer, legendäre Mitbegründerin der „Komödianten“ am Wiener Börseplatz und exzellente Brecht-Interpretin. Berühmt-berüchtigt waren nicht zuletzt ihre Moritaten in Form von „Kaiser- und Küchenliedern“. Dann wurde es still um das Theater.
Begegnungen unterschiedlichster Art und Vergnügungen aller Facetten prägen seit Jahrhunderten den Spittelberg. Mit einem Unterschied: Einst war der durch geschäftstüchtige Großgrundbesitzer eng parzellierte Wiener „Hausberg“ ein verruchtes Amüsierviertel. Heute ist die Unterhaltung, die hier inmitten der liebevoll herausgeputzten Vorstadt Atmosphäre und reichhaltiger Gastronomie geboten wird, noch immer bodenständig, aber längst salonfähig. Und durch den besonderen Charakter des Theaters am Spittelberg kultureller Anziehungspunkt für Gäste aus dem In- und Ausland.
Das war auch in der jüngeren Geschichte des Spittelberges nicht immer so. Jahrzehntelang verkam der Spittelberg als Stiefkind im Stadtbild. Als in den 1980er-Jahren der Abriss der desolat gewordenen Bausubstanz bevorstand, regte sich in der Bevölkerung erbitterter Widerstand. Sichtbares Zeichen dafür war die Besetzung des Amerlinghauses. Sie bewirkte ein Umdenken. Der historische Bezirksteil wurde saniert. Und im Zuge dessen einem der bedeutendsten politischen Literaten des 20. Jahrhunderts, dem 1912 in der Ukraine in einer jüdischen Familie geborenen und 1939 im KZ Buchenwald gestorbenen Jura Soyfer, ein Denkmal gesetzt. Mit einem Theater, dessen Stil wesentlich von den beiden Theatermachern Reinhard Auer und Georg Mittendrein geprägt wurde. 1983 wurde die neue Spielstätte mit Jura Soyfers Stück „Astoria“ eröffnet und bis zum Jahr 1994 mit gesellschaftskritischen Produktionen bespielt. Danach übernahm Fleur Leutgeb die Leitung des Spielbetriebs.
In der Folge inszenierte hier Vollblut-Schauspielerin Ilse Scheer, legendäre Mitbegründerin der „Komödianten“ am Wiener Börseplatz und exzellente Brecht-Interpretin. Berühmt-berüchtigt waren nicht zuletzt ihre Moritaten in Form von „Kaiser- und Küchenliedern“. Dann wurde es still um das Theater.

2003 begann eine neue Ära im Theater am Spittelberg. Nuschin Vossoughi übernahm die verwaiste Pawlatschenbühne. Die neue Direktorin hatte sich bereits durch internationale Festivalkonzepte („Voice Mania“ – Internationales A-cappella-Festival, 2010 zum 13. Mal) und durch innovative, teils sehr „wienerische“ Kulturprojekte (Wienerlied-Konzertreihe „Wien im Rosenstolz“, 2010 zum 10. Mal), aber auch durch interkulturelle Initiativen („Multikids“, „Hallamasch“) weit über die Grenzen Österreichs hinaus einen Namen gemacht. Mit einem umfassenden Konzept, vielen Ideen und unerschütterlichem Engagement haucht sie seither auch dem Theater am Spittelberg lebensfrohen Charakter im friedlichen Miteinander der Kulturen ein.
Das Theater am Spittelberg bietet Jahr für Jahr aufs Neue vielfältige Produktionen, die von Kleinkunst bis Weltmusik, von internationalen Acts bis zu Auftritten der heimischen Nachwuchsszene, von Erwachsenen-Theater bis Kinder-Comedy (einer eigenen sonntäglichen Familienschiene) reichen, stets gewürzt mit einer typisch wienerischen Note. Qualität und Originalität an einem urigen Schauplatz vereinen sich so für ein vielschichtiges Publikum.
Mit dem Theater verbindet Nuschin Vossoughi ein kulturpolitisches Anliegen: „Im Mittelpunkt steht das einzigartige und nur in Wien in dieser expressiven und kraftvollen Form gelebte Miteinander der Kulturen sowie eine respektvolle und schöpferische Begegnung dieser verschiedene Welten. Das künstlerische Programm des Spittelberg-Theaters ist sozusagen ein Querschnitt durch alle Kulturen.
Die Theaterprinzipalin ist heute zu Gast in Wake up und wir freuen uns mit Ihr über diese interessanten Projekte plaudern zu dürfen.
Zu Thomas Franz-Riegler, aus der Website: http://www.tom-tom.at:
Ich mache Musik. Und das schon seit vielen Jahren. Und spiele einige Instrumente, studiert habe ich Schlagzeug. Und seit ein paar Jahren komponiere ich auch selbst, davon kann man sich auf dieser Website überzeugen. Das meiste habe ich selbst aufgenommen, auch die CD. Gemischt und gemastert hat die aber Andy Eicher (www.lichtpunkt-studio.at).
Außerdem fotografiere ich gerne zum Spaß, gehe gerne spazieren, fahre mit dem Einrad (aber zur Zeit eher selten).
Von 2009 bis 2012 war ich Mitglied der waldviertler Formation „Stoahoat & Bazwoach“ – http://www.stoahoat.at – und spielte da Geige, Basstrompete, Percussion und sang natürlich viel.
Nachdem wir diese Band in den Ruhestand schickten formierten vier aus dieser Gruppe mit Markus Zahrl die neue Band „Xnund“ – http://www.xnund. at
Seit 2010 bin ich Teil der Band „Punches & Judys“, wo ich Marimba und Hang spiele.
So, und dann unterrichte ich natürlich auch noch in der Musikschule Waidhofen/Ybbs Schlagzeug.
Wetterinfo Wien:
Samstag
Am Samstag wird vereinzelt die Sonne von Wolken verschleiert. Dabei werden im Tagesverlauf bis 32 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 18 Grad ab. Der Wind kommt leicht aus Südost.
Sonntag
Am Sonntag stellt sich sonniges Wetter ein. Dabei werden während des Tages 32 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 19 Grad ab. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Südost.
Montag
Schwülheiß mit örtlichen Regengüssen. Am Vormittag ist es bei gering bewölktem Himmel häufig sonnenreich. Am Nachmittag lösen zuweilen Wolken mit örtlichen Schauern die Sonne ab. Dabei werden während des Tages 31 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 15 Grad ab. Der Wind weht nur leicht aus Nordwest.
Dienstag
Warmer Regen. Am Vormittag geben dichte Wolken kaum den Blick auf die Sonne frei. Am Nachmittag ist der Himmel grau, und es herrscht Regenwetter, und die Temperaturen klettern am Tage auf 26 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 15 Grad. Der Wind säuselt nur leicht aus nordwestlichen Richtungen.
Wetterinfo St. Pölten:
Samstag
Am Samstag teilen sich viel Sonnenschein und wenige dünne Wolken den Himmel, und die Temperaturen klettern am Tage auf 32 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 16 Grad. Der Wind weht leicht aus nordöstlichen Richtungen.
Sonntag
Schwülheiß mit örtlichen Regengüssen. Am Vormittag behält meist ungehinderter Sonnenschein die Oberhand. Am Nachmittag scheint zwischen örtlichen Schauern zeitweise auch die Sonne. Dabei werden während des Tages 31 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 17 Grad ab. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Südost.
Montag
Schwülheiß mit örtlichen Regengüssen. Am Vormittag ist es wechselnd bewölkt, hin und wieder scheint die Sonne. Am Nachmittag gibt es bei wechselnder Bewölkung immer wieder Regenschauer. Dabei werden während des Tages 30 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 14 Grad ab. Der Wind weht nur leicht aus Nordwest.
Dienstag
Am Vormittag trübt eine meist geschlossene Wolkendecke den Himmel. Am Nachmittag ziehen dichtere Wolken auf, die Sonne kommt nur gelegentlich durch. Dabei werden während des Tages 27 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 14 Grad ab. Der Wind kommt leicht aus Nordwest.
Wetterinfo Hollabrunn:
Samstag
Am Samstag scheint bei wenigen Wolken fast überall die Sonne. Die Höchsttemperaturen betragen zumeist 33 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 20 Grad. Der Wind kommt nur leicht aus Südost.
Sonntag
Am Vormittag stellt sich verbreitet strahlender Sonnenschein ein. Am Nachmittag gibt es viel Sonnenschein und nur selten Wolken, und die Temperaturen klettern am Tage auf 32 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 20 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südöstlichen Richtungen.
Montag
Am Montag sind selten lockere Wolken unterwegs. Dabei werden im Tagesverlauf 31 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 16 Grad ab. Der Wind bläst schwach aus Nordwest.
Dienstag
Am Vormittag erwartet uns ein mit Wolken verhangener Himmel. Am Nachmittag fällt aus einem wolkenverhangenen Himmel verbreitet Regen. Die Höchstwerte betragen 26 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 17 Grad. Der Wind weht leicht aus Nordwest.
Wetterinfo Retz:

Samstag
Am Samstag kommen kaum Wolken der Sonne in die Quere. Die Höchsttemperaturen betragen 33 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 20 Grad. Der Wind weht leicht aus Süd.
Sonntag
Am Vormittag stellt sich sonniges Wetter ein. Am Nachmittag befinden sich nur wenige dünne Wolken am Himmel, und die Temperaturen steigen am Tage auf 33 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 19 Grad zurück. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südöstlichen Richtungen.
Montag
Hochsommerlich warm mit Sonnengarantie. Am Montag schieben sich kaum Wolken vor die Sonne, und die Temperaturen klettern am Tage auf 32 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 15 Grad zurück. Der Wind weht schwach aus nordwestlichen Richtungen.
Dienstag
Am Vormittag ist es bedeckt, die Sonne kommt nur vereinzelt durch. Am Nachmittag laden Wolken Regenschauer ab. Die Höchsttemperaturen betragen 27 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 16 Grad. Der Wind säuselt leicht aus Nordwest.
Wetterinfo Ernstbrunn/Leiser Berge:
Samstag
Hochsommerlich warm mit Sonnengarantie. Am Samstag befinden sich nur wenige Wolken am Himmel, und verbreitet scheint die Sonne. Die Höchsttemperaturen betragen 32 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 19 Grad. Der Wind säuselt leicht aus Süd.
Sonntag
Am Sonntag wird es sonnig bei strahlend blauem Himmel. Dabei werden im Tagesverlauf 32 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 20 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost.
Montag
Hochsommerlich warm mit Sonnengarantie. Am Vormittag hat Sonnenschein das Sagen. Am Nachmittag befinden sich nur wenige dünne Wolken am Himmel, und die Temperaturen steigen am Tage auf 32 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 15 Grad zurück. Der Wind säuselt nur leicht aus nordwestlichen Richtungen.
Dienstag
Am Vormittag hat die Sonne gegen kompakte Wolkenfelder kaum Chancen. Am Nachmittag ist es verbreitet regnerisch. Die Höchsttemperaturen betragen zumeist 25 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 16 Grad. Der Wind weht nur leicht aus Nordwest.
Wetterinfo Znaim/Znojmo:
Samstag
Hochsommerlich warm mit Sonnengarantie. Am Samstag gibt es viel Sonne und nur selten Wolkenfelder, und die Temperaturen steigen am Tage auf 33 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 19 Grad zurück. Der Wind weht nur leicht aus südlichen Richtungen.
Sonntag
Hochsommerlich warm mit Sonnengarantie. Am Vormittag sind Wolken die Ausnahme, verbreitet scheint die Sonne. Am Nachmittag wird der strahlende Sonnenschein kaum von Wolken gestört. Dabei werden im Tagesverlauf bis 33 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 18 Grad ab. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Südost.
Montag
Hochsommerlich warm mit Sonnengarantie. Am Montag versteckt sich die Sonne nur gelegentlich hinter Wolken. Dabei werden während des Tages 32 Grad erreicht, nachts kühlt es dann bis auf 14 Grad ab. Der Wind bläst schwach aus Nordwest.
Dienstag
Am Vormittag ergeben sich bei bedecktem Himmel kaum Wolkenlücken. Am Nachmittag bilden sich Quellwolken und Regenschauer, und die Temperaturen steigen am Tage auf 27 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 15 Grad. Der Wind säuselt leicht aus nordwestlichen Richtungen.
Wetterinfo Berlin:
Samstag
Hochsommer-Hitze. Am Vormittag scheint fast überall die Sonne, nur wenige Wolken befinden sich am Himmel. Am Nachmittag halten sich Sonne und Wolken häufig die Waage, und die Temperaturen klettern am Tage auf 30 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 18 Grad. Der Wind bläst schwach, in Böen mäßig aus südwestlichen Richtungen.
Sonntag
Warmer, aber bewölkter Sommertag. Am Sonntag zeigen sich viele Wolken am Himmel, die Sonne scheint kaum. Die Höchstwerte betragen 28 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 20 Grad. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Südost.
Montag
Warmer Regen. Am Montag fällt verbreitet Regen aus dichten Wolken. Die Höchstwerte betragen 25 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 15 Grad. Der Wind weht mäßig aus Südwest.
Dienstag
Am Dienstag setzt sich vielfach strahlender Sonnenschein durch. Dabei werden während des Tages 24 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 14 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest.
Wiener Linien Info:
Die Wiener Linien führen umfangreiche Fahrscheinkontrollen in ihrem Liniennetz durch. Im Schnitt sind täglich rund 100 Kontrollorgane gleichzeitig im Netz unterwegs und bitten rund 20.000 Fahrgäste, einen Blick auf ihr Ticket werfen zu dürfen.
08.08.2014: U3, 46, 49, 52, 52A
09.08.2014: U4, D, 18, 62
10.08.2014: U6, 5, 6, 8A, 63A
Moderation: Wake up Team
Stay tuned!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s