Wake up – mit Chris Windt, Pierre Gassner und Peter Meissner

Wake up – mit Chris Windt, Pierre Gassner und Peter Meissner
In dieser Ausgabe der Sendung Wake up begrüssen wir die obenstehenden Gäste und präsentieren gute Musik.
Zu Chris Windt:
Chris Windt ist musikalisch im Schlagerbereich angesiedelt. Im Jahr 2013 veröffentlichte er seine CD „Angekommen im Glück“
Zu Pierre Gasser:

MUSIKALISCHE BIOGRAFIE
Pierre Gasser, in Kiel geboren am 13.7. unter dem Sternzeichen Krebs, entdeckte schon im Alter von etwa 7 Jahren seine große Liebe zur Musik und Elektronik. Die Beschäftigung damit bedeutete für ihn die Flucht in seine eigene, faszinierende Welt der Klänge, auf seine Wohlfühlinsel weg von Kälte und Desinteresse seines Umfelds.
Er lernte Ballett und Blockflöte, sein liebstes Unterrichtsfach in der Schule war der Musikunterricht, der ihn sehr begeisterte.
Die Familie war von Norddeutschland nach Ulm im Südwesten Deutschlands umgezogen, Onkels aus dem hohen Norden schenkten dem Schüler diverse Instrumente, darunter auch ein Akkordeon. Während er dessen Tasten toll fand, konnte er mit den Bassknöpfen viel weniger anfangen, wodurch sich sein weiterer Weg abzeichnete: Zu Weihnachten bekam seine Schwester eine kleine elektronische Orgel, ihre Freude darüber hielt sich jedoch in Grenzen. So nahm sie Pierre nach einigen Tagen in Beschlag, begann zu komponieren und tauchte ein in die Sphären der Klangwelten, seine große Leidenschaft. Nachmittags war er häufig in Musikgeschäften anzutreffen, wo er größere, professionelle Keyboards ausprobierte.
Später bekam er eine zweimanualige, elektronische Heimorgel, auf der er sich autodidaktisch das Spielen der oberen Manuale und der Basspedale beibrachte. Der Besuch einer Orgelschule verfeinerte in weiterer Folge Details seiner Spielweise. Zu aktuellen Hits schuf er diverse neue Variationen, was seinen Stiefvater immer wieder zu der Bemerkung veranlasste, man würde das Musikstück nicht mehr wiedererkennen.
Nach einem Motorradunfall im Alter von 16 Jahren, als Pierre mit einem schwer verletzten Bein mehrere Wochen im Krankenhaus lag, öffneten sich Geist und Seele mehr und mehr für die Geheimnisse des Universums und die Spiritualität. Seine besondere Empathie ermöglicht ihm liebevolle Hilfestellung und Beratung seiner Mitmenschen in schwierigen Lebensphasen.
Da in weiterer Folge die klanglichen Möglichkeiten der Heimorgel mit Pierres musikalischer Entwicklung nicht mithalten konnten, erwarb er eine elektronische Wersi-Orgel als Bausatz, die er in der Rekordzeit von einer Woche zusammenbaute- sein Orchester war fertig! Als diese seinen Ansprüchen nicht mehr genügte, erwarb er ein Ensoniq-Keyboard, das einen besonders authentischen Klang hatte und verwendete es als Solostimme neben der Orgel.
Ab 18 Jahren war er als moderierender Discjockey in diversen Tanzlokalen, Großraumdiscos und Erlebnisgastronomietanzlokalen tätig, wobei er regelmäßig sein Stammpublikum um sich scharte, das er als eine Art Animateur blendend unterhielt.
Während seiner Dienstzeit bei der Luftwaffe gründete er in seiner Staffel eine Band, die bei diversen Anlässen und Feiern aufspielte.
Pierres berufliche Laufbahn bewegte sich lange Jahre auf dem Gebiet der Technik, wobei er jedoch seine Leidenschaft für Musik nie aus den Augen verlor. Seine Stimme wurde im Rahmen eines Gesangsunterrichts ausgebildet.
Die als Discjockey gemachten Erfahrungen im Umgang mit seinem Publikum kamen und kommen Pierre als Musiker zugute.
Er trat mit großem Erfolg als Keyboarder und Sänger als One Man Band, im Duo, Trio und größeren Bandformationen in Radio- und TV- Shows sowie bei diversen Veranstaltungen (Konzerte, Tanzmusik, Stadtfeste, Galas, Bälle, Firmenfeiern, private Feiern wie Hochzeiten etc. ) auf.
Als Mitglied einer achtköpfigen Band war er mit deutschen Schlagern und Volksmusik bei Konzerten in großen Hotels der USA und auf einer CD zu hören, bei deren Produktion er maßgeblich mitgewirkt hat.
Bei all seinen Aktivitäten bot er höchste musikalische Qualität und abwechslungsreiche Unterhaltung, war der Garant für eine gelungene Veranstaltung. Auf Wunsch lockerte er die Stimmung weiter durch Animation auf, indem er mit dem Publikum Tanz– und Gesellschaftsspiele veranstaltete, was deren Zusammenhalt förderte und Gruppen auflöste.
Sein Repertoire umfasst zahllose Musikstücke unterschiedlichster Stilrichtungen, die er aus dem Stand ohne Noten spielt. Pierre hat sich auch als Tontechniker einen sehr guten Namen gemacht, weil er mit seinem technischen Verständnis und einem besonderen Gespür, wie Musik zu klingen hat, das Beste aus jeder Anlage herausholt. Als Gast bei einem Konzert eines bekannten, deutschen Schlagerstars anwesend, rettete er – nachdem die Technik versagt hatte und er einsprang und sich um den guten Ton kümmerte- den Auftritt.
In den letzten Jahren war es Pierre endlich möglich, sich den lang gehegten Traum vom eigenen Musikstudio zu erfüllen. Dessen hochwertige Ausstattung wird ständig erweitert und optimiert, um seine musikalischen Ideen noch rascher und effizienter umsetzen zu können. Er recherchiert in zahlreichen Foren im Internet, um sich aktuelles Knowhow anzueignen und die jeweils besten Geräte für seine Zwecke auszuwählen.
Er versteht sich als Dolmetscher zwischen Gefühlen und Musik, er komponiert, indem er seine Gefühle in Musik ausdrückt, was man sich in etwa so vorstellen kann: Er lässt sich von einem tief empfundenen Gefühl ohne Überlegung leiten, hat das neue Musikstück fertig arrangiert im Kopf, geht zu seinem Keyboard und hält dieses auf Anhieb mit verschiedenen Instrumenten fest. Wer zuhört, kann kaum glauben, dass diese wohlklingende, wohltuende Musik aus dem Stand aus ihm herausfließt, wobei diese erste Version dem endgültigen Arrangement schon relativ nahe kommt.
Pierre verzaubert und verwöhnt die Zuhörer durch seine Musik, berührt ihr Herz und ihre Seele, löst großes Wohlbefinden aus. Menschen, die in den Genuss noch nicht veröffentlichter Kompositionen kommen, sind emotional meist sehr berührt.
2011 – Gründung seines eigenen Labels Pierre Gasser Music und Musikverlag.
2012 – Juli “GOLD Auszeichnung des VDM Music Award 2012” für seine erste Produktion
des Soft-Rock Titels “Angekommen” Interpretin und Textautorin Birgit Pless.
Vielleicht in Erinnerung an sein schönstes Weihnachtsgeschenk, die elektronische Orgel, wählte Pierre aus seinem großen Fundus an Kompositionen für seine erste CD ein Weihnachtslied namens
CHRISTMAS TIME aus.
2013 – April Nordamerika Musik Tour.
Im April 2013 führte eine Tournee Pierre und andere Künstler in mehrere US- und Kanadische Städte wie New York, Philadelphia, Boston, Cincinnati, Atlantic City, Toronto und Ontario, wo er das Publikum als Sänger im Duett mit Birgit Pless begeisterte.
Hier ist ein Konzertbericht des ECHO GERMANICA
2013 – Juli “GOLD Auszeichnung des VDM Music Award 2013” für die Produktion
des Titels “Weihnachtszeit” mit der Interpretin Birgit Pless.
Er dürfte wohl einer der wenigen Künstler sein, die es geschafft haben diese begehrte Auszeichnung für seine beiden ersten Veröffentlichungen in Folge zu gewinnen!
2013 baute Pierre sein Studio weiter aus. Komponenten höchster Qualität, wie des Hersteller SSL,
bekannt für Highend Studiotechnik, kamen dabei zum Einsatz. Um den erhöhten Platzbedarf gerecht zu werden zog er in neue, größere Räumlichkeiten um, die nun auch für die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern den optimalen Rahmen bieten.
Nun wartet seine neue Komposition mit dem Titel ”HEISSER ALS DIE SONNE”, von
ihm selbst arrangiert und gesungen, darauf, die Radio- und TV- Sender zu erobern und über diese ganz viele, neue Fans zu begeistern und zum Mitsingen und Mitfeiern zu animieren!
Pierre´s wunderschöne, emotional berührende Musik, seine ganz besondere Stimme mit hohem Wiedererkennungswert und seine liebenswerte, charmante Persönlichkeit werden ihm einen Stammplatz im Herzen seiner Fans sichern.
Seine nächsten Veröffentlichungen werden mit Spannung erwartet.
Zu Peter Meissner:
1953 wurde er in Baden geboren. Später studierte er Maschinenbau. Nebenbei startete er auch eine Laufbahn als Liedermacher und Kabarettist, die ihn zu Radio Niederösterreich brachte. 1977 begann er mit Interviews und der Moderation des „Wunschkonzertes“. Viele Jahre präsentierte er den „Morgenwecker“, bevor er schließlich ins Quiz-Fach wechselte.
ORF
Peter Meissner
Moderator und Redakteur
Heute ist er Peter Meissner unter anderem für die Fragen im „1000-Euro-Quiz“ zuständig und gestaltet und moderiert die Sendungen „Da Capo“, „Swingtime“ und „Melodie und Nostalgie“.
Auch der Kleinkunst ist er treu geblieben. Insgesamt 21 verschiedene Tonträger und 6 Bücher hat er bisher veröffentlicht, und bei seinen Live-Auftritten unterhält er das Publikum mit heiter-satirischen Liedern und Texten.
Wetterinfos Wien:
Am Samstag ist der Sonnenschein nur selten durch einige Wolken getrübt. Dabei kühlt es sich in den Morgenstunden auf 4 Grad ab, im Tagesverlauf werden dann 18 Grad erreicht. Der Wind bläst aus Nord bis Nordost.
Am Sonntag kommt die Sonne nur noch gelegentlich in Wien zum Vorschein, meist wird sie von Wolken verdeckt. Die Tiefsttemperaturen betragen 9 Grad, die Höchstwerte 19 Grad. Dazu weht der Wind aus West bis Nordwest.
Wetterinfos St. Pölten:
Am Samstag ist das Wetter in Sankt Pölten heiter mit viel Sonne und nur wenigen Wolken, und die Temperaturen gehen am Morgen auf 2 Grad zurück. Am Tage steigen die Werte dann auf 18 Grad. Der Wind kommt aus nördlichen Richtungen.
Am Sonntag kommt die Sonne zeitweise zum Vorschein, doch es ist mit Regenschauern zu rechnen. Die Luft kühlt sich in der Früh auf 7 Grad ab und erwärmt sich während des Tages bis auf 19 Grad. Der Wind kommt aus westlicher Richtung.
Wetterinfo Hollabrunn:
Am Samstag ist das Wetter in Hollabrunn heiter mit viel Sonne und nur wenigen Wolken, und die Temperaturen gehen am Morgen auf 6 Grad zurück. Am Tage steigen die Werte dann auf 18 Grad. Der Wind kommt aus Nord.
Am Sonntag kommt die Sonne nur noch gelegentlich in Hollabrunn zum Vorschein, meist wird sie von Wolken verdeckt. Die Tiefsttemperaturen betragen 10 Grad, die Höchstwerte 19 Grad. Dazu weht der Wind aus West bis Nordwest.
Wetterinfo Retz:
Am Samstag ist das Wetter in Retz heiter mit viel Sonne und nur wenigen Wolken, und die Temperaturen gehen am Morgen auf 6 Grad zurück. Am Tage steigen die Werte dann auf 18 Grad. Der Wind kommt aus Südwest.
Am Sonntag überwiegen viele Wolken in Retz, nur örtlich gibt es zum Teil auch größere Wolkenlücken. Die Tiefstwerte liegen bei 9 Grad, die Höchsttemperaturen bei 20 Grad, und der Wind weht aus Nordwest.
Am Montag gibt es kaum Wolken, vielfach scheint die Sonne. Dazu kühlt sich die Luft in den Frühstunden auf 7 Grad ab und erwärmt sich tagsüber bis auf 18 Grad. Der Wind weht aus Nordwest.
Wetterinfo Znaim/Znojmo:
Am Samstag ist das Wetter in Znaim heiter mit viel Sonne und nur wenigen Wolken, und die Temperaturen gehen am Morgen auf 5 Grad zurück. Am Tage steigen die Werte dann auf 18 Grad. Der Wind kommt aus Südwest.
Am Sonntag kommt die Sonne nur noch gelegentlich in Znaim zum Vorschein, meist wird sie von Wolken verdeckt. Die Tiefsttemperaturen betragen 8 Grad, die Höchstwerte 20 Grad. Dazu weht der Wind aus Nordwest.
Am Montag ist der Sonnenschein nur selten durch einige Wolken getrübt. Dabei kühlt es sich in den Morgenstunden auf 6 Grad ab, im Tagesverlauf werden dann 18 Grad erreicht. Der Wind bläst aus nordwestlichen Richtungen.
Wetterinfo Berlin:
Am Samstag wechselt sich die Sonne mit leichter Bewölkung ab. Die Tiefstwerte liegen bei 5 Grad, die Höchsttemperaturen bei 16 Grad, und der Wind weht aus West bis Nordwest.
Am Sonntag scheint bei wolkigem Himmel teilweise auch die Sonne in Berlin. Die Tiefsttemperaturen betragen 7 Grad, die Höchstwerte 14 Grad. Dazu weht der Wind aus West bis Nordwest.
Am Montag ist es meist heiter bis wolkig. Nur hin und wieder ziehen auch mal dichtere Wolkenfelder vorüber, und die Temperaturen gehen am Morgen auf 5 Grad zurück. Am Tage steigen die Werte dann auf 15 Grad. Der Wind kommt aus westlichen Richtungen.
Wiener Linien Info:
Die Wiener Linien führen umfangreiche Fahrscheinkontrollen in ihrem Liniennetz durch. Im Schnitt sind täglich rund 100 Kontrollorgane gleichzeitig im Netz unterwegs und bitten rund 20.000 Fahrgäste, eine Blick auf ihr Ticket werfen zu dürfen.

12.04.2014: U1, 26, 30A, 31A, 26A
13.04.2014: U2, 37, 40A, 57A
Moderation/Redaktion:
Rene Thaler
Dr. Raimund Tissot
Manfred Kornherr
Thomas Fassler
Christian Rolly

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s